weather-image
In Groß Berkel lebt Tradition im neuen Dorfmittelpunkt wieder auf

Maibaum wird Ganzjahresbaum

Groß Berkel. In vielen Orten in der Region wurden jetzt traditionell wieder die Maibäume errichtet. In Groß Berkel erlebte dieser Brauch in diesem Jahr eine Renaissance auf „Kathers Hof“, dem neuen Dorfmittelpunkt.

veröffentlicht am 02.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_7127722_bowe307_0205.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nachdem bereits die Besucherzahlen des Aerzener Frühlingsmarkt am vergangenen Sonntag unter dem unbeständigen Wetter zu leiden hatten, machte Regen, begleitet von Blitz und Donner, auch dem Maibaumfest-Organisationsteam um Groß Berkels Ortsbürgermeisterin Renate Oetzmann einen dicken Strich durch die Rechnung. Kaum hatten der Volkschor Groß Berkel und die Dehmker Blaskapelle ihre frühlingshaften Lieder angestimmt, und die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Groß Berkel den imposanten Maibaum auf Kathers Hof aufgerichtet, da mussten die zahlreich erschienenen Gäste ihre Regenschirme aufspannen oder in die Regenjacke schlüpfen. Der Rotkreuz-Nachwuchs suchte sogar Schutz unter einer aufgespannten Rettungsfolie aus dem Verbandskasten.

Zum Verweilen an den Ständen des DRK und JRK, des TSV, des Volkschors, des Sozialverbandes und der Feuerwehr lud das Wetter nicht gerade ein. Unbeeindruckt vom einsetzenden Regen betrachteten Günter Budde, Ulla und Adolf Duttmann sowie Helga und Heinz Albert in aller Ruhe die 30 Werbetafeln am neuen Maibaum. „Es ist schön, dass die Tradition des Maibaumaufstellens wieder auflebt. Darauf haben wir lange gewartet“, erklären die Groß Berkeler. Angesichts der massiven Bauausführung durch die Auszubildenden der Firma Gruse fragen sich nicht nur die kleine Festgästegruppe, ob vielleicht der neue Maibaum gar kein Maibaum im eigentlichen Sinne ist, sondern eher ein Handwerker- und Vereinsbaum, der das ganze Jahr über auf Kathers Hof seinen Standort behält. „Oder soll der etwa später im Jahr wieder ins Winterquartier?“, fragen sich die interessierten Groß Berkeler. „Unser Maibaum ist ein Ganzjahresbaum“, erklärt Renate Oetzmann. sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt