weather-image
15°

Mähdrescher gerät bei Erntearbeiten in Brand

Börry (tis). Zu einem ersten Mähdrescherbrand im Landkreis musste am Dienstagabend die Feuerwehr Börry ausrücken. Bei Erntearbeiten auf einem Getreidefeld oberhalb von Bessinghausen war vermutlich durch einen technischen Defekt der Kabelbaum eines Mähdrescher in Brand geraten.

veröffentlicht am 03.08.2011 um 12:04 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 08:41 Uhr

Mähdrescher
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Fahrer der Erntemaschine unternahm zunächst eigene Löschversuche. Als diese fehlschlugen, fuhr er den Mähdrescher auf einen angrenzenden, bereits gepflügten Acker, um eine mögliche Brandausweitung auf das Getreidefeld zu verhindern. Die Einsatzkräfte der Ortswehr Börry löschten den Brand in der Maschine mit Feuerlöscher ab und setzten Löschwasser zum Abkühlen ein. Der Sachschaden dürfte einige Tausend Euro betragen. Ein Totalverlust des Mähdreschers konnte verhindert werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?