weather-image
29°

Mädchen mit Alkohol abgefüllt und auf der Straße ausgesetzt

Groß Berkel (tis). Zwei Mädchen mit Alkohol abgefüllt und sie dann auch noch hilflos auf der Straße ausgesetzt – was sich zwei junge Männer aus Groß Berkel am Wochenende geleistet haben sollen, findet bei Udo Nacke, Leiter des Polizeikommissariats Bad Pyrmont, ein heftiges Kopfschütteln. „Völlig verantwortungslos“ seien die 20-jährigen Täter mit den Jugendlichen umgegangen. Sie hatten die 14 und 15 Jahre alten Mädchen aus Aerzen stehen gelassen, weil diese als Minderjährige in der Nacht nicht mit in eine Diskothek durften.  Die 14-Jährige musste kurz darauf mit einer schweren Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

veröffentlicht am 08.02.2010 um 17:24 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 13:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Groß Berkel (tis). Zwei Mädchen mit Alkohol abgefüllt und sie dann auch noch hilflos auf der Straße ausgesetzt – was sich zwei junge Männer aus Groß Berkel am Wochenende geleistet haben sollen, findet bei Udo Nacke, Leiter des Polizeikommissariats Bad Pyrmont, ein heftiges Kopfschütteln. „Völlig verantwortungslos“ seien die 20-jährigen Täter mit den Jugendlichen umgegangen. Sie hatten die 14 und 15 Jahre alten Mädchen aus Aerzen stehen gelassen, weil diese als Minderjährige in der Nacht nicht mit in eine Diskothek durften.  Die 14-Jährige musste kurz darauf mit einer schweren Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. „Die Männer werden sich nun wegen Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung verantworten müssen, außerdem wird ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Überlassens von Alkohol an Minderjährige aus sie zukommen“, kündigt der Erste Hauptkommissar an.
 Die Jugendlichen hatten die beiden Männer am Freitag in ihrer Wohnung in Groß Berkel besucht. „Dabei trank die 14-Jährige erhebliche Mengen Sekt und Spirituosen und war schließlich volltrunken“, berichtet Nacke. Als die 20-Jährigen gegen 22 Uhr in die Diskothek wollten, verfrachteten sie die Mädchen ins Auto und setzten sie auf der Hamelner Straße in Groß Berkel aus. Die Jüngere der Freundinnen war nicht mehr in der Lage zu gehen und hatte bei den eisigen Temperaturen nur leichte Kleidung und keine Schuhe mehr an. Die ältere schleppte sie daraufhin etwa 200 Meter weit zu dem Haus von Bekannten. Von dort aus wurde dann der Rettungsdienst alarmiert.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare