weather-image

Drei Verletzte bei Motorradunfall / „Christoph 4“ landet in der Nähe von Grohnde

Luftretter unterstützen Notarzt-Team

Grohnde. Zwischen Grohnde und Welsede hat sich am Samstagnachmittag ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem drei Motorrad-Fahrer teils schwer verletzt wurden. Am Unfallort landete der Rettungshubschrauber „Christoph 4“ aus Hannover. Die Luftretter unterstützten das Notarzt-Team aus Bad Pyrmont und Bodenwerder, das sich insbesondere um einen 61 Jahre alten Mann aus Hohenwestedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) kümmern musste. Ein 45-Jähriger wurde mit Verdacht auf einen Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Motorradfahrer (21) hatte sich beim Rutschen über den Asphalt eine Schürfwunde am Bein zugezogen. Seine Schutzhose war aufgerissen worden.

veröffentlicht am 08.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 18.01.2017 um 09:22 Uhr

270_008_7417921_wb105_0809.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die fünf Männer im Alter von 21 bis 61 Jahren machten eine Motorradtour. Gegen 16.30 Uhr waren sie auf der Landesstraße 429, die Welsede/Emmerthal mit Grohnde verbindet, unterwegs. Der Vordermann habe nach rechts auf die L 428, die nach Lüntorf und Brevörde führt, abbiegen wollen und deshalb sein Tempo verringert, berichtet Kommissar Jörn Nachtigall. Als er sah, dass in der Einmündung eine Sperrbake steht, bremste er seine Maschine ab. Offenbar kam es dann zu einem Auffahrunfall, an dem die Yamaha, eine Suzuki und eine BMW beteiligt waren. Die Motorradfahrer sagten später, sie könnten sich „nicht so ganz erklären, was passiert ist – und warum“. „Wir sind nicht schnell gefahren.“

Nachdem zwei Notarzt-Teams den Fahrer des BMW-Motorrads behandelt hatten, war der Schwerverletzte so stabil, dass er mit einem Rettungswagen nach Bad Pyrmont zum Bathildis-Krankenhaus gefahren werden konnte. Dorthin wurde auch der an der Schulter verletzte Biker gebracht. Feuerwehrleute machten ausgelaufenes Benzin unschädlich. Auch ein Bergungsdienst war im Einsatz.

Wirbelt viel Staub auf: Rettungshubschrauber „Christoph 4“ landet neben dem Unfallort.

leo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt