weather-image
13°

Ortsrat und Gemeinde prüfen verschiedene Möglichkeiten in den Dörfern des Ilsetals

Lückenschluss für schnelleres Internet

Hajen (gm). Um flächendeckend eine schnellere Internetanbindung im Ilsetal zu schaffen, will der Börryer Ortsbürgermeister Rolf Keller (CDU) zusammen mit Bürgermeister Andreas Grossmann (SPD) weitere Möglichkeiten ausschöpfen. Nachdem Ende 2011 das Konjunkturpaket des Landes ausgelaufen war, gab Keller während der Sitzung des Ortsrates Börry einen aktuellen Sachstand mit Zahlen. „Circa 70 Prozent unserer Haushalte sind flächendeckend mit Breitbandkabel durch die Telekom versorgt worden“, meinte er.

veröffentlicht am 05.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 14:21 Uhr

270_008_5452690_lkae101_0505.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Um die 30 Prozent aller möglichen Nutzer im Ilsetal konnten nicht mit dem Kabel aus der Erde versorgt werden, weil eine Erdleitung, die pro Kilometer annähernd 50 000 Euro kostet, für die Telekom nicht wirtschaftlich ist“, rechnete Holger Schramm, ebenfalls (CDU), vor. Die „grauen Stellen“ im Ilsetal, nämlich in den Randgebieten in Bessinghausen, Brockensen, Esperde und Frenke, haben dennoch Möglichkeiten, um ein schnelles Internet kurzfristig umzusetzen.

Auf Anfrage der CDU-Ortsratsfraktion war Thomas Drüke vom Vodafone LTE Team 30 Tage lang in Esperde und Bessinghausen vor Ort und nahm Messungen der interessierten Haushalte vor. Sein Ergebnis: „Neben diesen beiden Dörfern bestehen auch in Brockensen und Frenke allerbeste Möglichkeiten, unsere LTE Komplett-Lösung für Telefon und Internet mit einem maximalen 10-GB-Highspeed-Volumen einzurichten.“ Es müssten auch keine neuen Funkmasten gebaut werden, denn: Vodafone übernehme die Sendemasten von TV-Sendern, um auf ihnen Module zu installieren, mit denen pro Modul etwa 6000 Haushalte mit der LTE-Technik per Funkübertragung versorgt werden könnten. „Bis Ende 2013 könnten wir unser LTE-System flächendeckend abschließen“, stellte Thomas Drüke in Aussicht.

Parallel dazu haben Ortsbürgermeister Rolf Keller und die Verwaltung mit dem Landkreis Kontakt aufgenommen, um ein flächendeckendes schnelles Internet für alle Ilsetal-Dörfer vorzuhalten. „Wir haben uns im April über den Landkreis an einem Interessenbekundungsverfahren beteiligt und erwarten eine erste Antwort durch das Lüneburger Kompetenzzentrum zum 16. Mai“, sagte Emmerthals Erster Gemeinderat Elmar Günzel. Dabei bestehen sogar noch Möglichkeiten auf eine Förderung der breitbandangebundenen Kommunikation bis zu 90 Prozent, jedoch maximal bis zu 250 000 Euro pro Gemeinde“, erläuterte Bürgermeister Grossmann das Verfahren.

Inzwischen fährt die Gemeinde bei den Ilsetal-Dörfern viergleisig, denn: Ein Einwohner aus Hajen hatte über das Internet noch eine weitere Möglichkeit erkundet, um eine schnellere Kommunikation zu erreichen. Bislang ist allerdings in Hajen eine schnellere Internetanbindung mit über 2 MBit/s im Download noch nicht in allen Haushalten möglich. „Wir sind am Ball“, waren sich Ortsbürgermeister Keller und Bürgermeister Grossmann einig.

Rund 70 Prozent der Haushalte in Börry haben über den Breitbandausbau eine bessere Internetversorgung.

Montage: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?