weather-image
16°

Aerzener Kulturprogramm verspricht 2016 viele Überraschungen

Legenden und Newcomer

Aerzen. Das Kulturjahr 2015 in Aerzen ist seit dem Wochenende beendet, nun liegt das Programm für das nächste Jahr vor. „Legenden“ sind gleich drei Termine überschrieben. Künstler bringen John Lennon und Edith Piaf in Erinnerung, mit Pete York kommt der schon zu Lebzeiten legendäre Ausnahmeschlagzeuger live auf die Bühne.

veröffentlicht am 08.12.2015 um 17:21 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:02 Uhr

270_008_7806436_lkae_0912_petes.jpg
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aerzen. Das Veranstaltungsprogramm „Kultur in der Domänenburg“ in Regie der Gemeinde weiß seine Fangemeinde erneut mit einem neuen Format zu überraschen. „Legenden“ sind gleich drei Termine im Programm 2016 überschrieben. Sie bringen John Lennon und Edith Piaf in Erinnerung, mit Pete York hingegen kommt der schon zu Lebzeiten legendäre Ausnahmeschlagzeuger auf die Bühne. Dazu kommen Klassiker, die teils seit vielen Jahren zum Programm gehören. Ob Kinderliedermacher Volker Rosin oder die heimischen Chöre beim Burgsingen – sie garantieren den Veranstaltern um Organisator Heiko Bossog ein volles Haus. Bürgermeister Bernhard Wagner freut sich. Die Kulturreihe sei auch dank vieler Sponsoren „wieder ein fester Bestandteil des gemeindlichen Lebens – und auch darüber hinaus“, meint er.

Das ist neu – die Legenden: „All you need is love – John Lennons letzte Jahre“ heißt das Programm von Achim Amme und Volkwin Müller am Freitag, 12. Februar. Grundlage ist die Biografie von Philip Norman über eine der größten Legenden der Popmusik. Evi Niessner (Gesang, am Flügel begleitet von Thomas Teske) bringt am Freitag, 20. Mai, die dramatische und glanzvolle Zeit der Edith Piaf auf die Bühne und will dem „Spatz von Paris“ ein Denkmal zum 100. Geburtstag (19. Dezember 2015) errichten. Berühmt wurde er bereits Mitte der sechziger Jahre mit der Spencer Davis Group: Pete York, der den Titel „Mr. Super Drumming“ trägt. Am Freitag, 16. September, nimmt er zusammen mit seinen „Young Friends“ die Zuhörer mit auf eine Reise durch 50 Jahre Musikgeschichte.

„Kultur auf Tour“ – unterwegs auf den Bühnen außerhalb der Burg: Seit einigen Jahren als neues Format im Programm, gilt diese Veranstaltungsreihe inzwischen als bewährtes Angebot. Die Brass Band Hemeringen lockt mit einem Sonntagskonzert am 19. Juni in den Biergarten der Gaststätte Waldquelle.

4 Bilder
Comedy und Chansons: Mit musikalischer Begleitung kommt Birgit Süß in die Domänenburg.

Musik, Musik, Musik: „Sie sehen nicht nur äußerst attraktiv aus, sie sind auch noch verdammt gute Streicherinnen“, urteilte eine Konzertkritik über das Quartett „La Finesse“. Sinfonieorchester, Filmorchester, Zigeunerband, ja sogar Hardrockband darf man das Ensemble nennen, von dem sich das Publikum am Freitag, 22. April, überzeugen kann. Zum 30. Mal steigt am Samstag, 28. Mai, das Burgsingen der heimischen Chöre – mehr Tradition geht nun wirklich nicht. Die „Blackpoint Jazzmen” gelten als eine der herausragenden und gefragtesten Jazz-Formationen des Landes, wie die Veranstalter ankündigen – am Freitag, 5. August, geben sie ihre Visitenkarte in Aerzen ab, wenn es heißt: „Jazz & Swing im Burginnenhof.“ „Genießt das Heute“ überschreiben Borris Bornhof und Kalle Volkmann ihr Repertoire. Die beiden Musiker präsentieren am Freitag, 9. Dezember, eine Mischung aus Ragtime und Fingerstyle, Folk und Blues, Swing und Latin.

Kultur für die Kinder: Die jüngsten Gäste der Veranstaltungsreihe können sich auf zwei Termine freuen. Ein neues Abenteuer des Bilderbuchklassikers Pettersson und Findus bringt das Wittener Kinder- und Jugendtheater am Samstag, 5. März, auf die Bühne. Mit Volker Rosin kommt – alles andere hätte verwundert – auch im Sommer „Der König der Kinderdisko“ nach Aerzen. Klassiker und neue Hits gehören für den aus dem Fernsehen bekannten Kinderliedermacher am Samstag, 30. Juli, zum Programm. Kultur mit Kindern heißt es am Samstag, 12. März, wenn die Musikschule Bad Pyrmont mit Schülerangeboten in Aerzen einen Einblick in ihre Arbeit gibt.

Kabarett, Lesung, Vortrag und mehr: Bernd Gieseking, seit vielen Jahren Stammgast in der Burg, darf nicht fehlen. Seinen satirischen Jahresrückblick präsentiert der Kabarettist erneut im Doppelpack – am Sonntag, 24. Januar, und am Montag, 25. Januar. „Lebensfreude, Lerngesundheit und Lernfrieden in der Schule“ ist der Vortrag von Dr. Eckhard Schiffer am Donnerstag, 7. April, betitelt. Wenn am Freitag, 28. Oktober, ein magisch-musikalisches Kabarett auf dem Programm steht, dann kommen mit dem Pianisten Martin Glönkler und dem Zauberkünstler Michael Parléz zwei Künstler, wie sie verschiedener nicht sein können. „Zwei erfrischend unterschiedliche Charaktere, gleichzeitig aber ein seit Jahren eingespieltes Team, und so spielen sie sich auf der Bühne in witzigem Zusammenspiel, musikalisch und magisch, gegenseitig die Bälle zu“, wecken die Organisatoren der Veranstaltungsreihe Neugierde auf diesen Abend. „Schenk mir ein Lächeln“ heißt es dann am Freitag, 18. November, wenn Birgit Süß anspruchsvolle Comedy verspricht.

Eine gute Adresse für Kunstschaffende: Viel Raum gibt die Kulturreihe traditionell den Kreativen mit drei Ausstellungen. Astrid Lustig aus Hameln macht den Auftakt vom 7. Februar bis 6. März mit Acrylbildern auf Leinwand, aber auch Ölbildern, Mischtechniken und Collagen. Mit Jutta und Werner Keilberg sowie Jutta Weidig sind es dann drei Aerzener, die vom 14. August bis 11. September verschiedensten Stilrichtungen von der Aquarell- und Ölmalerei bis hin zu Arbeiten in Kohle oder Acryl zeigen. „Umwege“ hat Norbert Döding aus Bad Pyrmont seine Ausstellung mit Bildern und Objekten vom 30. Oktober bis 27. November benannt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?