weather-image
12°

Kurzfristige Lösung für Waldparkplatz

EMMERTHAL. Da reagierte die Emmerthaler Verwaltung unkonventionell, noch bevor sie den politischen Auftrag dazu hatte: Für den Waldparkplatz zwischen Grohnde und Welsede gibt es bereits eine Lösung, die für mehr Sicherheit von Spaziergängern und Wanderern – und damit der für Emmerthal wichtigen Zielgruppe der Touristen – sorgt.

veröffentlicht am 28.08.2018 um 13:31 Uhr

270_0900_105897_lkae_2007_Waldparkplatz.jpg
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das sagte Erster Gemeinderat Elmar Günzel im zuständigen politischen Fachausschuss, der eigentlich erst über einen entsprechenden Antrag von SPD und Grünen beraten wollte. Wie berichtet, haben die Landesforsten den Parkplatz saniert, dabei aber auch verkleinert. Dadurch hatte sich aber eine Gefährdung ergeben, wenn Besucher zu den Hügelgräbern auf der anderen Straßenseite gelangen wollten. „Im vorauseilendem Gehorsam“, so Günzel, habe er bereits während der laufenden Arbeiten mit den Landesforsten Kontakt aufgenommen. Ergebnis: Sie haben einen früheren Wanderweg als Ersatzroute wieder reaktiviert und begehbar gemacht. „Eine auch für uns kostengünstige Lösung“, sagte Günzel. Nun soll bis zum nächsten Jahr zusätzlich eine bessere Ausschilderung der Hügelgräber erfolgen, kündigte er an. cb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare