weather-image
Ein Schulstandort verspielt seine Zukunft

Kurzfristig? Kurzsichtig!

Emmerthals Politiker loben die Anschaffung eines mobilen Hilfsmittels als kurzfristige, schnelle Lösung. Dass es bei der Entscheidung für ein Hilfsgerät und gegen einen umfassenden Umbau um mehrere Hunderttausend eingesparte Euro geht, mag den Ratsmitgliedern die Wahl erleichtert haben. Bei der Herrichtung von Schwerpunktschulen sollte es aber um mehr gehen, als um ein weniger hohes Minus im Gemeindehaushalt: Die Investition in barrierefreie Klassenräume sollte nicht nur gesehen werden als Investition, die sich nicht mehr rechnet, sobald die einzige Schülerin, die auf einen Rollstuhl angewiesen ist, die Schule verlassen hat. Die kurzfristige Lösung ist hier kurzsichtig, weil sie die demografische Entwicklung übersieht.

veröffentlicht am 15.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 14:01 Uhr

270_008_6413077_ww.jpg
Wiebke Kanz

Autor

Wiebke  Kanz Reporterin (in Elternzeit) zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vor dem Hintergrund sinkender Geburtenzahlen hat der Überlebenskampf vieler Schulen längst begonnen. Die Schwerpunktsetzung als Förderschule wird im Ringen um Schüler und Lehrkräfte künftig ein Alleinstellungsmerkmal sein, welches einen Schulstandort für Jahrzehnte sichert. Mit einer Entscheidung gegen Aufzüge und Rampen verspielt Emmerthal diese Zukunft.

w.westphal@dewezet.de KOMMENtAR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt