weather-image
21°

Verein sieht ideale Bedingungen für Kinder und Jugendliche in Hämelschenburg

„Kunterbunt“ zieht ins alte Pfarrhaus

Hämelschenburg (gro). Bisher war der Verein „Kunterbunt“ der Integrativen Dienstleistung in seinen Häusern in Eichenborn und Reher untergebracht – und eine gemeinsame Betreuung der 24 Kinder sowie der sechs der Familienorientierten Hilfe (FoH) war unmöglich. Seit dem Wochenende ist nun für den Verein der große Traum wahr geworden: ein gemeinsames Haus für alle. Es ist das 1851 erbaute Pfarrhaus in Hämelschenburg mit einer Nutzfläche von 320 Quadratmetern sowie einem gut 5000 Quadratmeter großen Wiesengrundstück, wo sich die Kinder austoben können.

veröffentlicht am 11.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 05:21 Uhr

270_008_4103221_lkae104_12.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Ziel der Integrativen Dienstleistung „Kunterbunt“ ist es, eine ganzheitliche Erziehung, Betreuung und Bildung für verhaltens- und beziehungsgestörte Kinder durchzuführen sowie von Behinderung bedrohte und behinderte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien betreuen zu können. Sie alle sollen durch acht qualifizierte Pädagogen einen positiven Umgang mit sich selbst und anderen erfahren, soziale Beziehungen entwickeln und die Eingliederung in die Gesellschaft erfahren. „Dies alles können wir jetzt noch besser in unserer Arbeit verwirklichen, denn mit dem Haus ist für uns, die Kinder und Eltern ein großer Traum in Erfüllung gegangen“, so die Leiterin Katrin Tutsch-Watermann.

Vorläufig hat der Verein das Haus für zwei Jahre vom Kirchenkreisamt angemietet, nachdem es zuvor für die Zwecke und Bedürfnisse der Kinder umgebaut worden ist. „Wir sind bereit, helfend einzugreifen, wenn es gewünscht ist“, so der stellvertretende Ortsbürgermeister Uwe Klüter. Er sprach gleichzeitig die Hoffnung aus, dass die Kinder hier nicht nur für zwei Jahre eine neue Heimat gefunden hätten. Geschäftsführer Ulrich Watermann freute sich sichtlich, vor gut einhundert Gästen feststellen zu können: „Es ist ein ideales Gebäude und Gelände für uns. Es gab manche Schwierigkeit bei Antragstellungen und Genehmigungen zu bestehen, bis alles unter Dach und Fach war. Diese Entwicklung haben wir aber dank der Unterstützung vieler Freunde und vor allen Dingen der Eltern der Kinder zu danken.“ Außerdem stellte er „mit großem Selbstbewusstsein“ fest, dass hier auch Arbeitsplätze geschaffen worden seien. Seine abschließende Bitte an alle Anwesenden: „Reden Sie über uns, und wenn Ihnen etwas nicht gefällt, reden Sie mit uns.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?