weather-image
14°

Vereine zeigen sich nach Beschluss zur Finanzierung zuversichtlich / Doch: Einige Hürden sind zu bewältigen

Kunstrasenplatz – der Optimismus steigt

EMMERTHAL. Das Ziel eines Kunstrasenplatzes eint die Emmerthaler Fußballer – und sie geben sich zuversichtlich, dass die 600 000 Euro teure Investition möglich ist. „Wir sind superoptimistisch“, sagt sogar Matthias Koch trotz mancher Hürden, die noch zu bewältigen seien. Zwar sei ein weiteres Treffen der Fußballvereine aus dem Gemeindegebiet erst Ende Januar, Anfang Februar geplant, um die jüngste Ratsentscheidung zur Finanzierung des Projekts auf der Bezirkssportanlage Emmern zu diskutieren, dennoch glaubt er: Die Weichen seien nun gestellt.

veröffentlicht am 10.01.2019 um 10:00 Uhr
aktualisiert am 10.01.2019 um 11:57 Uhr

Als zentrale Spiel- und Trainingsstätte wünschen sich die Fußballer einen Kunstrasenplatz. +++(c) dpa - Bildfunk+++
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt