weather-image
23°

Kuchen sollen verstärkt exportiert werden

Aerzen/Gütersloh (cb). Die Mestemacher-Gruppe mit ihrer Tochter Aerzener Brot und Kuchen GmbH hat bei ihrer Jahrespressekonferenz die zahlen des Geschäftsjahres 2011 bekannt gegeben. Der Bereich Tiefkühlkuchen entwickele sich positiv, im Brotsortiment gebe es Probleme.

veröffentlicht am 12.01.2012 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 22:21 Uhr

Aerzener Brot _lkae102 1301.online.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aerzen/Gütersloh (cb). Die Mestemacher-Gruppe mit ihrer Tochter Aerzener Brot und Kuchen GmbH hat im Geschäftsjahr 2011 118 Millionen Euro Umsatz erzielt. Das entspricht einem Zuwachs von 5,4 Prozent.

Das gab die Geschäftsführung der Gruppe mit Albert Detmers und Fritz Detmers sowie Prof. Dr. Ulrike Detmers am Donnerstag bei der Jahrespressekonferenz in Gütersloh am Hauptsitz des Traditionsunternehmens bekannt. Die Aerzener Tochter bleibe eine feste Größe in der Gruppe, betonte Prof. Detmers.

Laut Unternehmensleitung ist die Aerzener Tochter besonders im Bereich Tiefkühlkuchen „gut aufgestellt“. Strategisches Ziel sei es, hier die Exportaktivitäten auszubauen und Märkte im Ausland zu erschließen. Konkrete Nachfragen gebe es aus England, aber auch Frankreich, Skandinavien und Österreich seien im Blick.

Weshalb sich die Lage im Brotsortiment schwieriger gestalte und was Spekulationen mit Nahrungsmitteln, die staatliche Förderung des Anbaus von Bio-Kraftstoffen und Discounter damit zutun haben, lesen Sie in unserer Printausgabe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?