weather-image
17°
Kulturprogramm bietet in Emmerthal wieder eine Buchwoche

Kriminalistisch und kulinarisch

Emmerthal (red). Am 23. April ist der Welttag des Buches und das heißt in Emmerthal: Es ist Buchwoche – und das schon zum fünften Mal. Für den Buchladen am Markt, Kooperationspartner im Rahmen des Kulturprogramms der Gemeinde, gehört zur Buchwoche immer auch Mord und Totschlag. Und so verspricht Angelika Wüstenfeld-Schulz für Montag, 19. April, einen spannenden Abend im Emmerthaler Rathaus. Bestseller- und Drehbuchautor Klaus-Peter Wolf aus Norden in Ostfriesland wird den Weg an die Weser machen. Er stellt seinen Roman „Ostfriesensünde“ vor, der erst im Februar 2010 erschienen und somit noch druckfrisch ist.

veröffentlicht am 16.04.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 10:21 Uhr

270_008_4276373_lkae101_17.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mord an der Nordsee … was geschah damals wirklich bei dem Banküberfall, bei dem Ann Kathrins Vater ums Leben kam? Bis heute konnte dieser Fall nicht geklärt werden. Doch jetzt verfolgt Ann Kathrin eine neue Spur. Es sind Fotos ihres Vaters aufgetaucht, die nicht zu dem Bild passen, das Ann Kathrin von ihrem Vater hat. Aber als Ann Kathrin die Frau aufsucht, der die Fotos gehören, liegt diese tot im Wohnzimmer. Ein Zufall?

Aber Klaus-Peter Wolf, aus dessen Feder auch zahlreiche Fernsehkrimis der Reihen Tatort und Polizeiruf 110 sind, wird nicht nur die Großen spannend unterhalten, sondern auch Kinder und Jugendliche.

Für Montagvormittag ist eine Lesung aus der Reihe „Treffpunkt Tatort“ in der Johann-Comenius-Schule vorgesehen. Am Dienstagmorgen dürfen sich die Kinder in der Grundschule

Klaus-Peter Wolf  Foto: pr
  • Klaus-Peter Wolf Foto: pr

Kirchohsen auf den Autor zum Anfassen freuen. Angelika Wüstenfeld-Schulz hat dafür das Buch „Jens Peter und der Unsichtbare“ ausgesucht.

Drei Tage später wird es dann traditionell kulinarisch in der Emmerthaler Buchwoche. Die Kulturköche Andreas Grossmann, Marita Kalmbach-Ließ, Frank Woltemate und Angelika Wüstenfeld-Schulz und in diesem Jahr als Gastleser Ingo Nawoidnik widmen sich die am 22. und 29. April im Haus Elise der Upmeier Seniorenpflegeheime ganz dem Thema Erinnerungen. Namensgeber des Programms ist Katharina Hagenas Buch „Der Geschmack von Apfelkernen“. Chefkoch Ulrich Mundhenk wird dazu Fingerfood und Getränke präsentieren. Die kulinarischen Lesungen sind sehr gefragt – beide Termine sind schon ausverkauft.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare