weather-image

Heimische Landtagsabgeordnete reagiert auf Befürchtungen in den Gemeinden / „Ganz normaler Vorgang“

Körtner verspricht zusätzliches Geld für Ganztagsschulen

Emmerthal (red). „Es wird auch zum kommenden Schuljahr 2011/2012 bei Einrichtungen von offenen Ganztagsschulen zusätzliche Personalressourcen geben“, bekräftigt die heimische CDU-Landtagsabgeordnete Ursula Körtner wie in Coppenbrügge auch für den Bereich Aerzen/Emmerthal. „Die anderslautenden Informationen sind nichts als ,Wind vor der Hoftür‘ und sollen nur Verunsicherungen bei Schulen und Eltern in Aerzen und Emmerthal hervorrufen“, sagte die CDU-Politikerin als Reaktion auf einen entsprechenden Bericht. „Der Kollege Watermann hat da einiges durcheinander gebracht. Er scheint nicht zu wissen, dass zusätzliche Finanzmittel immer nur im Rahmen von Anträgen der Regierungsfraktionen zum Haushalt zur Verfügung gestellt werden können. Der Kultusminister könnte ohne einen solchen Haushaltsantrag der Regierungsfraktionen nur eigenes, für andere Projekte gebundenes Geld zur Verfügung stellen oder umschichten“, sagt Ursula Körtner, die dies auch dem Coppenbrügger Bürgermeister auf sein Schreiben geantwortet hat. Es werde zum Haushaltsjahr 2011 deshalb den Antrag der CDU-Fraktion auf zusätzliche Finanzmittel für die Personalressourcen der genehmigten Ganztagsschulen geben. Hierbei handele es sich um einen ganz normalen Vorgang. Es sei im Übrigen eine finanzielle Kraftanstrengung der Landesregierung und der sie tragenden Mehrheitsfraktionen von CDU und FDP, alle bisher genehmigten 1178 Ganztagsschulen mit zusätzlichen personellen Ressourcen auszustatten.

veröffentlicht am 17.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt