weather-image
17°

Klage gegen AKW jetzt eingereicht

Grohnde. Mehrfach hatten sie es angekündigt, jetzt haben zwei Grohnder auch tatsächlich beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg Klage gegen die Betriebsgenehmigung des AKW eingereicht. Das hat die Regionalkonferenz „Grohnde abschalten“ am Mittwoch mitgeteilt. Die Konferenz, ein Zusammenschluss von Bürgerinitiativen aus der Region, unterstützt die Klage durch Spenden und Öffentlichkeitsarbeit. Erstmals wollen damit in Niedersachsen Bürger die vorzeitige Abschaltung eines Atomkraftwerks gerichtlich erzwingen. Wie bereits mehrfach berichtet, argumentieren die Kläger im Kern mit den Risiken durch Flugzeugabstürze und Terrorangriffe auf das Atomkraftwerk. Diese Gesichtspunkte gewännen durch die jüngsten Anschläge immer mehr an Bedeutung und könnten in einem Verfahren nicht ignoriert werden, hieß es.epd

veröffentlicht am 03.02.2016 um 18:29 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:50 Uhr

270_008_7829202_lkae103_Dana_0402.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt