weather-image
26°
Weniger Zuschüsse: Auch Gemeindehaus in Reher steht zum Verkauf

Kirche muss sich von Immobilien trennen

Aerzen. Der Hinweis im Gemeindebrief, dass sich die evangelische Kirche in Aerzen von ihrem Gemeindehaus in Reher trennen möchte, ist auf ein geteiltes Echo im Ort gestoßen. Während die einen noch mit dem Verlust der kirchlichen Begegnungsstätte hadern, sehen die anderen einen Vorteil im neuen, zentral gelegenen Treffpunkt Dorfgemeinschaftshaus. „Vonseiten der Kommune liegt uns das Angebot vor, die Räumlichkeiten des Dorfgemeinschaftshauses für Gottesdienste, Kaffee- und Gemeindenachmittage sowie andere kirchliche Veranstaltungen zu nutzen. Im Gegenzug beteiligen wir uns als Kirchengemeinde an den laufenden Kosten zur Unterhaltung des DGH“, erklärt Günther Meyer von der evangelischen Kirchengemeinde in Aerzen.

veröffentlicht am 23.04.2013 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:41 Uhr

270_008_6317396_lkho105_1804.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gleichzeitig betont der Kirchenvorstandsvorsitzende Ullrich Händchen, dass trotz der geplanten Veräußerung des Gemeindehauses in Reher eine Verringerung des kirchlichen Angebotes vor Ort nicht angedacht ist. Bereits vor Jahren hatte der Ausschuss für Gebäudemanagement des Kirchenkreises eine Liste der in kirchengemeindlichem Besitz befindlichen Gebäude erstellt, die nur noch im geringen Maße genutzt werden, und gleichzeitig deren mittelfristigen Verkauf angeregt. Nicht nur das Gemeindehaus in Reher ist auf dieser Liste zu finden, auch zum Verkauf des zweiten Pfarrhauses im Aerzener Meisenweg riet der Gebäudemanagement-Ausschuss.

Den Anstoß, das rehersche Gemeindehaus nun zum Verkauf anzubieten, gab letztendlich die Entscheidung der Landeskirche, wonach sich die Zuschüsse für die Unterhaltung und Instandsetzung der kirchengemeindlichen Gebäude an der Gemeindegliederzahl orientieren. Nach dieser Rechnung hält die Kirchengemeinde Aerzen mit ihren 4250 Gemeindemitgliedern 200 Quadratmeter Gemeinderaum zu viel vor, der aus der Bezuschussung komplett herausfällt, wie Günther Meyer erklärt.

Das in den 1950er Jahren erbaute Gemeindehaus in Reher umfasst auf zwei Etagen 200 Quadratmeter Nutzfläche. Der Sanierungsbedarf ist unübersehbar – auch das verschweigt Günther Meyer nicht und fügt an: „Eine Unterhaltung und Instandsetzung aus eigenen Mitteln kann sich die Aerzener Kirchengemeinde in der heutigen Finanzlage nicht leisten.“ Bereits kurz nach Bekanntwerden der Verkaufsabsicht hat sich ein Interessent bei Ortsbürgermeisterin Christa Jakobi gemeldet, die allerdings keinen Namen nennen möchte.

Aufgabe der Kirchengemeinde ist es nun, die mit dem Gemeindehaus zu verkaufende Grundstücksgröße in Abstimmung mit dem Kirchenkreisamt festzulegen. Ein Wertgutachten für das Gemeindehaus ist bereits über das Kirchenkreisamt in Auftrag gegeben worden. Abschließend muss noch das Landeskirchenamt der Veräußerung zustimmen. „Das ist eine reine Formsache, schließlich erfolgt der Verkauf auf dringenden Rat des Kirchenkreises, der wiederum auf landeskirchlichen Grundlagen beruht“, so Günther Meyer. Die alten Grabsteine und auch die Quelle unterhalb des Kirchhofes stehen nicht zum Verkauf. Während das Quellwasser alten Erzählungen zufolge jederzeit der Bevölkerung zugänglich bleiben muss, bekommen die Grabmale einen repräsentativen Standort an der Stirnseite der Johanniskapelle, so die aktuellen Planungen. Bodenfunde, wie rund um die Eldagser Kirche, kann Günther Meyer auch in Reher nicht ausschließen, schließlich wurde das Gemeindehaus seinerzeit auf dem weitläufigen Gelände des Kirchhofes errichtet. sbr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare