weather-image
11°

Beim Osterferienspaß dienen Lieblingsplätze und Schmuddelecken als Motive der Teilnehmer

Kinder erkunden Aerzen mit der Kamera

Aerzen (sbr). Das grüne Schild mit der weißen Schrift und gleich mehreren Verbotssymbolen stößt auf Unverständnis beim Aerzener Nachwuchs: „Spielplatz für Kinder bis 12 Jahre. Kein Zutritt mit Hunden und Fahrrädern. Fußballspielen verboten.“ Das wirft Fragen auf: „Warum ist Fußballspielen auf einem Platz, der extra für Kinder eingerichtet wurde, verboten?“, „Warum darf das Fahrrad nicht auf dem Spielplatz abgestellt werden, sondern soll vor dem Zaun parken? Da hat man es gar nicht im Blick und vielleicht ist es später weg!“, „Warum dürfen Hunde nicht auf den Spielplatz? Katzen benutzen den Sandkasten doch auch als Klo?“ und „Warum dürfen nur Kinder bis zwölf Jahren den Spielplatz benutzen?“ All das fragten sich die jungen Teilnehmern des Osterferienspaß- Projektes „Aerzen aus der Kameraperspektive“ nicht erst auf ihrem Rundgang durch den Flecken, sondern bewegte sie schon lange. „,Kleine und große Paparazzi unterwegs in Aerzen.’ Unter diesem Motto wollten wir einmal gemeinsam auf Augenhöhe mit den Kindern den Flecken erkunden. Wie sehen Kinder Aerzen? Wo spielen Jungen und wo Mädchen gern? Welche Orte und Plätze sind verbesserungsfähig? Diese und noch andere Fragen haben wir versucht mit und durch die Kamera zu beantworten“, erklärt Jugendpflegerin Nicole Lubetzky den Hintergrund des Projektes. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – im wahrsten Sinne des Wortes: „Am zweiten Veranstaltungstag haben wir aus den geschossenen Fotos Collagen für eine Ausstellung angefertigt, die sich Eltern, Verwandte, Freunde und andere Bürgerinnen und Bürger in der Gemeindebücherei ansehen können“, erläutert die Organisatorin weiter und weist darauf hin, dass die Fotoausstellung vom 2. bis 20. Mai während der Öffnungszeiten der Gemeindebücherei in der Aerzener Domänenburg zu sehen ist. „Am Mittwoch, 4. Mai, um 17.30 Uhr ist eine öffentliche Präsentation der Ausstellung durch die Kinder geplant“, gibt Nicole Lubetzky weiter bekannt.

veröffentlicht am 02.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:41 Uhr

Die Kollagen entstehen: Marcel, Hannah und Marie (v.l.) sowie Phillipp (hinten). Fotos: sbr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt