weather-image
13°

Watermann (SPD) kritisiert Kultusministerium

Kein zusätzliches Geld für Ganztagsschulen?

Aerzen/Emmerthal (red). Der SPD-Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann wirft dem Kultusminister vor, beim weiteren Ausbau von Ganztagsschulen die Schulträger im Regen stehen zu lassen. „Die Vorbereitungen für die Genehmigung neuer Ganztagsschulen in Niedersachsen werden ins Leere laufen, da der Haushaltsentwurf der Landesregierung überhaupt keine zusätzlichen Mittel dafür vorsieht“, so Ulrich Watermann. Das dürfte zumindest die Gemeinden Aerzen und Emmerthal aufhorchen lassen, denn: Für die Verlässlichen Grundschulen in Aerzen und Kirchohsen laufen die entsprechenden Vorbereitungen. Nach den Sommerferien kommenden Jahres sollen dort laut Planung offene Ganztagsschulangebote eingerichtet werden. Entsprechende Elternbefragungen haben dazu bereits stattgefunden und einen Bedarf festgestellt, Konzepte sind nun in Arbeit.

veröffentlicht am 05.10.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 01:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach internen Informationen aus dem Kultusministerium, die der SPD-Fraktion vorliegen, will die Landesregierung zum kommenden Schuljahr 2011/2012 zwar Anträge auf Einrichtungen von offenen Ganztagsschulen genehmigen, aber keine Finanzen für notwendige zusätzliche Personalressourcen zur Verfügung stellen, wie der heimische Landtagsabgeordnete mitteilt. „Mal wieder profiliert sich die Landesregierung auf den Rücken der Kommunen und lässt sie im Regen stehen. Ganztagsschule ohne zusätzliche Mittel, das ist wie Strudel ohne Apfel. Eine Ganztagsschule ohne Mittel kann sich ein Türschild an die Pforte nageln, und das war es“, sagte Ulrich Watermann. Wer Ganztagsschulen bewillige, dürfe nicht nur A, sondern müsse auch B sagen.

Die Landesregierung von CDU und FDP brüste sich damit, insgesamt 1178 Ganztagsschulen bewilligt zu haben. Ulrich Watermann: „Sie verschweigt aber, dass nur 407 vollständig mit Lehrerstunden ausgestattet sind. 771 Ganztagsschulen erhalten einen begrenzten Zuschlag. Die nun kommenden werden gänzlich leer ausgehen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt