weather-image

Aerzen will in Kinderbetreuung, Rathaus, Straßen und Baugebiete investieren / Millionendefizit im Etat

Kein Geld, aber viele Wünsche

AERZEN. Die Gemeinde Aerzen plant erhebliche Ausgaben besonders im Baubereich – obwohl die Verwaltung derzeit weniger Geld zur Verfügung hat. 2,7 Millionen Euro sind im Entwurf des Haushaltes 2017 als Fehlbetrag ausgewiesen, nachdem der Etat des Vorjahres laut Planung noch in Ausgaben und Einnahmen ausgeglichen war.

veröffentlicht am 25.01.2017 um 17:34 Uhr
aktualisiert am 25.01.2017 um 18:20 Uhr

Zunächst sind Investitionen für die Groß Berkeler Schule vorgesehen. Dort soll auch der Kindergarten angesiedelt werden. Foto: Dana
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt