weather-image
22°

Drei Einsätze innerhalb von nur 25 Stunden / Auto brennt, Keller läuft voll, Technik spielt verrückt

Kampf gegen Feuer und Wasser

Emmerthal. Feuerwehrleute haben am Wochenende in Kirchohsen und in Hagenohsen gegen Feuer, Wasser, Rauch und die Tücken der Technik gekämpft – innerhalb von nur 25 Stunden waren die Freiwilligen zu drei Einsätzen gerufen worden. Am frühen Samstagmorgen um 6.20 Uhr schlug die Brandmeldeanlage des Edeka-Marktes an der Hauptstraße Alarm. Wenige Minuten später war der Löschzug der Feuerwehr Kirchohsen vor Ort. Ehrenamtliche erkundeten die Lage. Kurze Zeit später stand fest: Die Anlage hatte ohne ersichtlichen Grund ausgelöst – es war ein Fehlalarm.

veröffentlicht am 23.12.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_6814008_lkae101_2312.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Allerdings konnten die Helfer gleich wieder in ihre Fahrzeuge springen und die Blaulichter und Sirenen anschalten. Auf der Hagenohsener Straße (in Höhe der Abzweigung nach Latferde) war um 6.40 Uhr ein Auto in Brand geraten. Der Fahrer hatte das Feuer, das vermutlich durch einen technischen Defekt im Motorraum ausgebrochen war, noch gar nicht bemerkt. Er stand gerade vor der roten Ampel, als ein Mann an die Scheibe klopfte und sagte: „Ihr Wagen brennt!“ Die Leitstelle alarmierte neben den Kräften aus Kirchohsen auch die Feuerwehren Hagen-ohsen und Grohnde. Aus Amelgatzen rückten zudem Spezialisten einer Atemschutz-Überwachungseinheit an.

Am Sonntag um 7.11 Uhr wurde die Feuerwehr Hagenohsen abermals zur Hilfe gerufen. Drei Kellerräume und der Flur eines Hauses an der Bückebergstraße standen 15 Zentimeter hoch unter Wasser. „Wir gehen davon aus, dass ein technischer Defekt an der Heizungsanlage zu der Überflutung geführt hat“, sagte gestern der stellvertretende Gemeindebrandmeister Kay Leinemann. Die Freiwilligen schöpften die Räume leer und verhinderten auf diese Weise einen größeren Wasserschaden.ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?