weather-image

Serienbrandstifter zündet große Strohlagerstätte an / Funkenflug gefährdet Biogasanlage

Kampf gegen Feuer und Rauch

Kirchohsen. Die Feuerfront ist 50 Meter lang und 10 Meter breit – der glutrote Schein der Flammen ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag selbst von Klein Berkel aus zu sehen. Bis nach Hameln ziehen die Rauchschwaden. Fast überall riecht es nach Feuer. Auch am nächsten Vormittag noch. Besorgte Bürger rufen bei der Feuerwehr-Leitstelle an, fragen, was los ist. Der Serienbrandstifter hat an der alten Bundesstraße 83 zwischen der Biogasanlage in Kirchohsen und dem Atomkraftwerk in Grohnde eine große Strohlagerstätte angezündet. Funkenflug gefährdet die Biogasanlage. Sie wird bis in die frühen Morgenstunden von der Feuerwehr mit Wasser besprüht und auf diese Weise geschützt.

veröffentlicht am 16.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 24.01.2019 um 14:19 Uhr

270_008_6735387_lkae102_1611.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt