weather-image
22°

Mit „Enjoy“ startet sie beim Pferdewettbewerb

Julia Risse sieht sich dem Finale ganz nahe

Aerzen (sbr). Julia Risse und ihr Wallach „Enjoy“ haben die erste Hürde im bundesweiten Wettbewerb um den Titel „Top Horse Of The Year 2012“ mit Bravour gemeistert. Mit einem deutlichen Vorsprung konnte die Aerzenerin mit ihrem deutschen Reitpony als Zehntplatzierte in der Kategorie der Privatpferde aus der ersten Votingphase in die Runde der 50 Halbfinalisten einziehen. Insgesamt hatten weit über 1500 Pferdebesitzer ihre Vierbeiner auf den virtuellen Laufsteg geschickt. „Bis zum 30. September findet eine zweite Votingphase statt. Das Abstimmen per Internet geht wieder von vorne los. Die Stimmen aus der ersten Runde zählen nicht mit. Am Ende kommen jeweils die fünf Pferde oder Ponys aus den Kategorien Privatpferd und Schulpferd ins Finale, die in der zweiten Runde die meisten Stimmen erhalten haben“, erklärt Julia Risse die Spielregeln.

veröffentlicht am 11.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:41 Uhr

270_008_5813444_lkae106_1109.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Offensichtlich ist an der Spitze aus dem Wettbewerb mittlerweile ein echter Kampf geworden. „Bei Missbrauch von Emailadressen werden die Accounts unverzüglich gelöscht“, droht der Ausrichter des Wettbewerbs, die Initiative Vorreiter Deutschland. Julia Risse möchte ihre Stimmen auf faire Art und Weise verdienen. Die Studentin wird nicht müde, bei benachbarten Reitvereinen und auf Turnieren Werbung für „Enjoy“ und den Wettbewerb unter der Internetadresse www.tophorseoftheyear.de zu machen. Und auch der Pferdezuchtverband von Mecklenburg-Vorpommern, wo „Enjoy“ geboren wurde, und der Verband für Pony- und Kleinpferde Hannover, bei dem das deutsche Reitpony eingetragen ist, rühren kräftig für den einzigen Halbfinalisten der Region auf ihren Internetseiten die Werbetrommel. „Die allergrößte Hürde bei der Abstimmung scheint aber zu sein, dass sich jeder Teilnehmer vor der Stimmabgabe registrieren lassen muss. Das schreckt viele ab“, weiß Julia Risse. „Es ist aber gleichzeitig auch die Chance, einen von vielen attraktiven Sofortgewinnen zu bekommen, was aus meinem Bekanntenkreis bereits mehreren gelungen ist“, erklärt die 26-Jährige.

Nun hofft die Aerzenerin, noch möglichst viele Unterstützer gewinnen zu können, die ihren großen Traum, die Teilnahme am Finale, wahr werden lassen. Das findet am 26. Oktober im Rahmen der „German Classics“ in Hannover statt.

Weit über 1500 Pferdebesitzer warben im Internet um Stimmen – der Wallach „Enjoy“ von Julia Risse gehört nun zur Runde der 50 Halbfinalisten im bundesweiten Wettbewerb.

Foto: sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?