weather-image

Jugendliche gestehen: Friedhof verwüstet

Aerzen (tis). Die Verwüstungen und Sachbeschädigungen an Gräbern auf dem Friedhof in Aerzen von vor gut zwei Wochen sind aufgeklärt. Die Polizei Aerzen konnte nach umfangreichen Ermittlungen zwei 16-Jährige aus Aerzen und Hameln überführen. In Vernehmungen gaben die Jugendlichen die Taten zu.

veröffentlicht am 31.03.2009 um 15:58 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 07:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aerzen (tis). Die Verwüstungen und Sachbeschädigungen an Gräbern auf dem Friedhof in Aerzen von vor gut zwei Wochen sind aufgeklärt. Die Polizei Aerzen konnte nach umfangreichen Ermittlungen zwei 16-Jährige aus Aerzen und Hameln überführen. In Vernehmungen gaben die Jugendlichen die Taten zu.
 Am 16. März waren die Zerstörungen auf dem Friedhof entdeckt worden. Grabsteine waren umgeworfen worden, Holzkreuze beschädigt und Grabschmuck zerstört. Nach intensiven Ermittlungen konnten die Beamten der Polizeistation Aerzen die Jugendlichen aus Aerzen und Hameln als Tatverdächtige ermitteln. In Vernehmungen räumten sie die Taten ein.
 „Sie gaben an, in der Nacht von Freitag auf Samstag zunächst Alkohol getrunken zu haben, unter anderem auf dem Friedhofsgelände. Dann soll es zu den Zerstörungen gekommen sein“, berichtet der Leiter der Polizei Aerzen, Udo Fischer. Ein Motiv für ihre Taten nannten sie jedoch nicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt