weather-image
26°
Aerzen und Bad Pyrmont unterzeichnen Dienstleistungsvereinbarung

Jetzt stimmt der Rahmen

AERZEN. .Der Eigenbetrieb „Wasser“ des Flecken Aerzen und die Stadtwerke Bad Pyrmont geben ihrer Zusammenarbeit nun auch einen formalen Rahmen.

veröffentlicht am 30.11.2017 um 16:58 Uhr
aktualisiert am 30.11.2017 um 19:03 Uhr

59.225-02

Autor

Sabine Brakhan Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zur Unterzeichnung einer Dienstleistungsvereinbarung trafen sich am Donnerstag Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner und der Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Pyrmont, Uwe Benkendorff, im Aerzener Rathaus. „Der Eigenbetrieb Flecken Aerzen „Wasser“ und die Stadtwerke Bad Pyrmont GmbH sind eigenständige Wasserversorger mit einem räumlich aneinandergrenzendem Versorgungsgebiet. Aufgrund der unterschiedlichen Unternehmensgröße und der damit verbundenen Ausstattung können die Stadtwerke Bad Pyrmont GmbH dem Eigenbetrieb Flecken Aerzen „Wasser“ Dienstleistungen zur Verfügung stellen, sodass eine für beide Seiten wirtschaftliche Zusammenarbeit begründet wird“, heißt es in der Vereinbarung. „Wir haben bisher im Bereich der Dienstleistungen viel Unterstützung durch die Stadtwerke Bad Pyrmont erfahren, um den Alltag zu bewältigen“, erklärte Bernhard Wagner am Vorabend der Vereinbarungsunterzeichnung im Betriebsausschuss Eigenbetrieb Flecken Aerzen „Wasser“, wo er über die interkommunale Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Bad Pyrmont berichtete. Die Vereinbarung sieht keine Wasserversorgung vor, sondern lediglich die Inanspruchnahme von Dienstleistungen im Bereich des Rohrleitungs- und Anlagenbaus, bei der Rohrbruchsuche, bei der Reinigung von Trinkwasserbehältern, beim Wechsel von Messeinrichtungen, bei Wasserprobenentnahmen, bei der Instandhaltung von Absperrarmaturen und Hydranten, bei der Netzüberwachung mit Geräuschpegelmessern, bei der Unterweisung der technischen Mitarbeiter, bei der Unterstützung der Rufbereitschaft sowie bei der Unterstützung im Zuge der Maßnahmenregelungen gemäß Trinkwasserverordnung. „Wir vertiefen unsere Vernetzung und versehen sie mit einem Rahmen“, beschreibt Uwe Benkendorff den Schritt.Allein schon aufgrund der Größe der Stadtwerke sowie ihrer Kompetenz im Tiefbau und der Qualitätsprüfung wird der Eigenbetrieb des Flecken Aerzen von der Partnerschaft mehr profitieren als umgekehrt, räumte Bernhard Wagner ein. Die Aerzener Kommunalpolitik begrüßte die Kooperation.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare