weather-image

Bewegende Eindrücke eines 19-Jährigen mit kurdischen Wurzeln über Flüchtlinge

In der Fremde – Literarisches und Persönliches

Emmerthal. Die Lesung unter dem Motto „Papa, was ist ein Fremder“ bildete den Auftakt der inzwischen 11. Emmerthaler Buchwoche. Bürgermeister Andreas Grossmann hatte sich das gleichnamige Buch von Tahar Ben Jelloun ausgesucht und las Passagen der Zwiesprache des Autors mit seiner Tochter über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Dieser erklärt dabei in einfachen Worten die Bedeutung von Kolonialismus, Diskriminierung, Getto, Apartheid, Antisemitismus und Völkermord.

veröffentlicht am 02.05.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:48 Uhr

270_008_7865679_lkae102_Buchwoche_ag_0205.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt