weather-image
15°

Großer Bedarf an Bauplätzen – aber auch gebrauchte Häuser sind begehrt

Immobilienmarkt in Bewegung

Aerzen. Inzwischen sind die Baufahrzeuge angerückt: Die Gemeinde lässt den letzten Abschnitt des Baugebietes Lammergrund unterhalb des Schierholzberges in Aerzen erschließen. In den nächsten Wochen entsteht eine provisorische Baustraße, werden Kanäle und Versorgungsleitungen verlegt. Die Nachfrage ist groß, wie Bürgermeister Bernhard Wagner über die 16 Grundstücke berichtet. Rund ein Dutzend von ihnen seien bereits reserviert, nun beginne in Kürze die konkrete Vermarktung für das Areal des letzten noch ausgewiesenen Baugebietes im Kernort. „Das ist ganz erfreulich“, sagt er. Nicht nur, weil durch den Verkauf von Bauplätzen Geld in die kommunalen Kassen fließt. Während Fachleute den Immobilienmarkt im ländlichen Raum als tot bezeichneten, könne Aerzen eine positive Entwicklung verzeichnen. „Da ist richtig Bewegung drin“, nennt der Bürgermeister als wichtige Botschaft.

veröffentlicht am 01.04.2015 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_7700227_lkae101_cb_0204.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Besonders vor dem Hintergrund, dass derzeit keine weiteren Baugebiete im Kernort mehr in Planung sind, sieht er eine Statistik als Beleg dafür, dass nicht nur das neue Eigenheim gefragt ist. Weit mehr Gebrauchtimmobilien wechseln den Besitzer, als dass Neubauten errichtet werden. Das sei ein wichtiges Zeichen für die Innenentwicklung der Ortskerne, damit nicht weitere Flächen beansprucht werden müssten. 2012 wurden in Aerzen sieben Bauplätze verkauft, während 52 Altimmobilien neue Eigentümer fanden. Zahlen, die auch 2014 erreicht wurden. 2013 gab es bei 59 Immobilien einen Besitzerwechsel und 13 Bauplatzverkäufe. Diese Zahlen belegten den gefühlten Eindruck, dass die Leerstände sich in einem überschaubaren Rahmen befinden würden, sofern die Bausubstanz für eine Weiternutzung verwertbar sei, meint Wagner. Hinzu komme die Beobachtung, dass Gebrauchtimmobilien unter ihren neuen Besitzern oft aufwendig und den heutigen Erfordernissen entsprechend saniert würden.

Trotz zurückgehender Einwohnerzahlen sieht Wagner die Entwicklung durch das Angebot von Arbeitsplätzen mit zwei großen Unternehmen vor Ort und die nach wie vor gut vorhandene kommunale Infrastruktur von Kindergärten über Schulen bis hin zu Freizeiteinrichtungen begründet. Künftig müsse gesehen werden, wie im Kernort verstärkt die Innenentwicklung in den Blick genommen werde, um etwa über Baulücken den Bedarf für Eigenheime zu decken. Bauplätze gebe es aber auch noch in Dörfern wie Dehmkerbrock und Herkendorf, außerdem soll wohl im nächsten Jahr der zweite Abschnitt des Neubaugebietes in Groß Berkel erschlossen werden. Auch dort gebe es bereits Anfragen von Grundstückskäufern, weiß Wagner. cb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?