weather-image
15°

Im Einsatz für saubere Umwelt: Gemeinde fördert Müllsammler

Idee aus Extertal dient Aerzenern als Beispiel

Aerzen. Ihre guten nachbarschaftlichen Beziehungen haben die Bürgermeister aus Aerzen und Extertal, Bernhard Wagner und Hans Hoppenberg, jüngst auf dem Grenzweg des Zwei-Länder-Ortes Reine auf sportliche Art und Weise beim Bosseln vertieft. Und: Dabei brachte Wagner von seinem Amtskollegen gleich eine gute Idee mit, die nun auch in Aerzen Wirkung erzielen soll – für eine saubere Natur.

veröffentlicht am 02.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 18:41 Uhr

270_008_7057968_lkae_0204_Muell.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hans Hoppenberg erläuterte, dass im Extertal bereits seit 28 Jahren mit großem Erfolg regelmäßig eine Entrümplungsaktion in Wald, Feld und Flur unter Beteiligung der Bevölkerung stattfindet. Um die Attraktivität der Aktion zu steigern, stellt die Gemeinde Extertal für jedes helfende Mitglied einen bestimmten Geldbetrag für die Vereinskasse zur Verfügung. Schulklassen erhalten einen Pauschalbetrag. Aerzens Bürgermeister greift diese Idee nun auf. Er ruft Vereine, Schulklassen, Kindergartengruppen und Privatpersonen dazu auf, sich tatkräftig bis zum 12. April für eine saubere Gemeinde zu engagieren. „Jeder Verein, der über eine Teilnehmerliste und ein Foto seine Müllsammelaktion belegen kann, erhält pro Teilnehmer einen Euro für die Vereinskasse“, sagt Wagner. Schulklassen und Kindergartengruppen erhalten einen Pauschalbetrag von 20 Euro für ihre Gemeinschaftskasse. Auch Privatpersonen können sich bei der Gemeindeverwaltung als Müllsammler für einen bestimmten Bereich registrieren lassen. Entsprechend der Anzahl der privaten Sammler wird eine Spende an das örtliche Netzwerk „Net-Fleck“ weitergeleitet.

Der Müll aus dem Kernort kann werktags zu den Öffnungszeiten beim Bauhof abgegeben werden, in den Ortsteilen werden Abfallsäcke an den Dorfgemeinschaftshäusern zur Abholung deponiert. Die Teilnehmerliste plus Gruppenfoto der registrierten Müllsammler sollte dann bis zum 15. April im Rathaus abgegeben werden, damit der Aktionsbetrag erstattet werden kann. sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?