weather-image
22°

Hundesteuer soll kräftig um 25 Prozent steigen

Emmerthal (cb). Die Besitzer von rund 900 gemeldeten Hunden in Emmerthal müssen sich auf höhere Kosten einstellen. Der Steuersatz für den ersten Hund soll ab 2013 um 25 Prozent auf dann 50 Euro jährlich steigen. Allerdings, so gab Bürgermeister Andreas Grossmann im Ausschuss für Finanzen und Wirtschaftsförderung zu bedenken:

veröffentlicht am 14.09.2012 um 16:09 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:21 Uhr

Rund 900 Hunde sind in Emmerthal gemeldet. Durch die höhere Steuer erhofft sich die Gemeinde höhere Einnahmen von etwa 9000 Euro jährlich.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Gemeinde befinde sich mit den neuen Sätzen immer noch am unteren Ende im Vergleich zu den anderen Kommunen im Kreisgebiet.
 Gerade einmal Mehreinnahmen von etwa 9000 Euro jährlich verspricht sich dadurch die Gemeinde, die aktuell im Haushalt ein Defizit von 1,7 Millionen Euro erwartet. Doch von der Kommunalaufsicht sei sie darauf hingewiesen, weitere „Einnahmemöglichkeiten auszuschöpfen“, begründete Grossmann. Ohnehin war die Hundesteuer eine der Möglichkeiten, die bereits im Konsolidierungskonzept genannt worden war. „Im Vergleich zu den anderen Kommunen liegen wir im unteren Bereich“, sagte der Bürgermeister in dem Ausschuss, in dem es keine weitere Diskussion zu dem Thema gab. „Das können wir uns nicht mehr leisten.“

Mehr zum Thema lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?