weather-image
„Voice-Kids-Siegerin“ Sofie und David Thomas beeindrucken mit einem starken Auftritt

Hörgenuss der Extraklasse

ESPERDE. Ob es nun der Benefizgedanke war, der das Publikum so zahlreich in die Marienkirche lockte, oder der besondere Ruf, der dem hochmusikalischen Geschwisterpaar vorauseilt oder vielleicht auch nur die Neugier auf den Klang der jüngst aufwendig restaurierten Orgel? Letztlich bleibt es sich gleich. Fakt ist, dass die Kirche am frühen Sonntagabend zum Konzert von Sofie und David Thomas aus Hehlen zugunsten der Hamelner Hilfsorganisation „Kinder in Tansania“ bis auf den letzten Platz gefüllt war. Selbst auf den eilig herbeigetragenen Biergartenbänken war alsbald auch das letzte kleine Plätzchen besetzt.

veröffentlicht am 27.08.2018 um 18:38 Uhr
aktualisiert am 27.08.2018 um 21:00 Uhr

Brillierten: Sofie und David Thomas aus Hehlen bei einem Benefizkonzert zugunsten der Hamelner Hilfsorganisation „Kinder in Tansania“. Foto: br
Avatar2

Autor

Burkhard Reimer Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach rund zwei Stunden stand dann aber fest: Es waren die 13-jährige Sängerin Sofie und ihr 15-jähriger Bruder David an der Kirchenorgel und am E-Piano, derentwegen die Zuhörer in Scharen in die Kirche geströmt waren. Donnernder Applaus nach jedem ihrer Vorträge, ja, sogar stehende Ovationen, die Sofie und ihrem Bruder dargebracht wurden, ließen keinerlei Zweifel mehr zu. Großartig, einzigartig, überwältigend, phänomenal – welches dieser Attribute soll man nun der Stimme des zierlichen Persönchens zuordnen, das aus der 2017er TV-Show „The Voice Kids“ als Siegerin hervorgegangen war? Keine Frage: alle natürlich!

Und bei aller Zurückhaltung, die der 15-jährige David als einfühlsamer Begleiter seiner Schwester am Klavier übte, seine Vorträge an der Orgel machten eindrucksvoll deutlich, warum der junge Mann im Mai beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ zu den drei Erstplatzierten unter den Organisten seiner Altersklasse gehörte.

Sein Präludium in G-Dur von Johann Sebastian Bach, später ein fröhlicher Ragtime, bei dem David zudem seinen Humor durchblitzen ließ, offenbarten die grandiose Virtuosität des gerade erst 15-Jährigen.

Doch zurück zu Sofie Thomas: Wenn sie, ob nun bei Jazztiteln, bei Musical-Songs oder einer berührenden Eigenkomposition ihre Stimme erklingen ließ, war „Gänsehaut pur“ angesagt, war „Ergriffenheit“ wahrlich keine Übertreibung, ging ein Raunen durch den Kirchenraum, noch bevor der Applaus aufbrandete. Doch das alles war nichts gegen ihre Edith-Piaf- Interpretationen, die das Publikum förmlich von den Stühlen rissen.

Ach ja, und Klassik kann sie auch. Spätestens nachdem sie von der Orgelempore aus das Ave Maria von Giulio Caccini gesungen hatte, gab’s auch daran nichts mehr zu deuteln.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt