weather-image
24°
Ein Teil des Sommerprogramms steht fest / Bewährtes und Neues

Helfer wetteifern mit guten Ideen um die Gunst der Ferienkinder

Emmerthal (gm). Bevor sich die Gemeinde bei allen Vereinen, Verbänden und Privatpersonen, die das vergangene Ferienpassangebot mitgestaltet hatten, mit einem leckeren Essen bedankte, legte Emmerthals Jugendpfleger Henning Bergmann den zahlreich erschienenen Betreuerabordnungen bereits den Terminplan für das Programm 2010 vor. Da in die Sommerferien (24. Juli bis 4. August) auch die Fußballweltmeisterschaft fällt, hatte der Jugendpfleger vorgesorgt und einen WM-Spielplan auf den Tischen ausgelegt. Es dauerte nicht lange, da meldeten sich bereits die ersten Vereine und Institutionen unter Angabe ihres Namens, des Termins und der geplanten Aktivitäten an.

veröffentlicht am 05.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 12:21 Uhr

Auch die Hunde- und Seminarschule beteiligt sich wieder am Ferie
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Fachbereichsleiterin Susanne Jürgens (Zentrale Dienste) und ihre Mitarbeiterin Evelyn Gockel kamen mit dem Protokollieren kaum hinterher, und innerhalb von wenigen Minuten war der Terminplaner der Verantwortlichen aus dem Rathaus bereits deutlich zu über 50 Prozent ausgelastet. „Viele Vereinsabordnungen hatten mich bereits vorher schon telefonisch informiert und mir ihre Termine für die jeweiligen Aktionen verbindlich zugesagt“, informierte Henning Bergmann, der auch wiederum mindestens 10, höchstens jedoch 15 eigene Veranstaltungen des Jugendbüros wieder einfließen lassen möchte.

Nach einem kurzen Resümee des vergangenen Jahres freute sich Bürgermeister Andreas Grossmann, dass die diesjährigen Terminvorgaben auch wieder innerhalb kürzester Zeit vergeben werden konnten. „Sie alle machen das ehrenamtlich, Sie alle opfern Ihre Freizeit – und das ist eine ganz wichtige Geschichte für alle Kinder und Jugendlichen, die nicht in die Ferien fahren können“, dankte er. „Traditionelles sowie Sport-, Spiel- und Kreativangebote sind natürlich wie jedes Jahr dabei“, erzählte Bergmann und betonte, dass sogar die Beteiligung von Privatpersonen, die ein Angebot ausrichten möchte, von Jahr zu Jahr wächst.

Zum ersten Mal dabei ist der Hajener Fährmann Dirk Borchers, der Kanutouren in unterschiedlichen Flussteilabschnitten anbietet. Aber auch die Traktoren- und Nutzfahrzeug-Interessengemeinschaft Esperde und Umgebung gibt ihr Debüt und möchte die Teilnehmer mit einer Treckertour überraschen. Die Luftsportgemeinschaft Bad Pyrmont möchte sich in diesem Jahr auch wieder mit drei unterschiedlichen Motorsportflugzeugen beteiligen. Und bei der Hunde- und Seminarschule Weserbergland, die sich in den letzten Jahren jeweils mit zwei Veranstaltungen beteiligte, ist zum ersten Mal eine Wanderung mit einem Lama vorgesehen. Hobbyimker Helmut Vasel aus Börry möchte den Kindern seine Bienenvölker vorstellen und lädt danach zum leckeren Honigschlecken ein. „Das hört sich alles klasse und vielversprechend an, und ich weiß, dass Sie immer mit sehr viel Freude und Engagement zur Sache stehen“, bilanzierte Bergmann, der im Laufe seiner zehnjährigen Tätigkeit zu allen Ferienpassausrichtern einen guten Draht aufgebaut hat.

H. Bergmann
  • H. Bergmann

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare