weather-image
19°

Haltestellen werden für rund 300.000 Euro modernisiert

Emmerthal (cb). Fördergelder machen es möglich: Die Modernisierung von Bushaltestellen gehört mit zu den größten Investitionsprojekten innerhalb der Gemeinde Emmerthal in diesem Jahr.

veröffentlicht am 18.06.2012 um 14:28 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:41 Uhr

tituz
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für die Maßnahmen sind rund 268 000 Euro beantragt worden, davon knapp 230 000 Euro allein für Baukosten – für insgesamt acht Haltestellen. Eine Menge Geld, das weiß auch Erster Gemeinderat Elmar Günzel.

Von der Landesnahverkehrsgesellschaft als Bewilligungsbehörde ist ein Sammelantrag mit sechs Bushaltestellen genehmigt worden, für die in diesem Jahr die Bauarbeiten für die Grunderneuerung ausgeführt werden sollen, wobei jeweils die Gesamtsumme angegeben ist.

  • Kirchohsen, Hauptstraße Richtung Hameln: 32 217,73 Euro
  • Kirchohsen, Hauptstraße Richtung Bad Pyrmont: 23 186,10 Euro
  • Kirchohsen, Berliner Straße Richtung Bad Pyrmont: 27 267,05 Euro
  • Amelgatzen, Schule Richtung Hameln: 25 669,28 Euro
  • Amelgatzen Schule Richtung Bad Pyrmont: 34 734,65 Euro
  • Welsede Mitte, Richtung Bad Pyrmont: 33 150,93 Euro

Als Einzelanträge gestellt wurden:

  • Kirchohsen, Berliner Straße, Richtung Hameln: 52 875,90 Euro
  • Welsede Mitte, Richtung Hameln: 65 597,80 Euro.

Warum die Kosten so hoch sind und welche Modernisierungsmaßnahmen vorgenommen werden, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt