weather-image
14°
Bauarbeiten an der Bundesstraße in Grohnde

Halbseitiger Sperrung folgt großräumige Umleitung

Grohnde. Im Zuge der Bundesstraße 83 zwischen Hehlen und Grohnde ist ab Mittwoch, 3. Juli, wegen Fahrbahnsanierungsarbeiten mit Behinderungen zu rechnen. Hierzu wird die Fahrbahn im Bereich der Ortsdurchfahrt Grohnde zwischen der Einmündung Landesstraße 429 bis zum Ortsausgang Grohnde in Fahrtrichtung Bodenwerder für etwa eine Woche halbseitig mit Ampelregelung gesperrt. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit, die schon jetzt alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis bittet. In dieser Zeit erfolgen die Gossen-Regulierung sowie weitere Vorarbeiten. Die Asphaltarbeiten zwischen Grohnde und Hehlen erfolgen aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten unter Vollsperrung voraussichtlich in den letzten beiden Juliwochen bis Anfang August. Während der Vollsperrung wird der Verkehr großräumig in beide Fahrtrichtungen umgeleitet. Eine entsprechende Umleitung wird ausgeschildert. Die Landesbehörde will zu der Strecke Informationen herausgeben, sobald der tatsächliche Baubeginn feststeht, teilt sie weiter mit.

veröffentlicht am 28.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 12:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Baukosten betragen rund 415 000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare