weather-image
13°

Workshop zur Schule im Hummetal und Johann-Comenius-Schule

Gute Ideen sollen beide Standorte sichern

Emmerthal/Aerzen. Ideen gibt es viele, um die Schule im Hummetal in Aerzen und die Johann-Comenius-Schule in Emmerthal attraktiver zu gestalten – und damit ihre Standorte zu sichern. Etwas Erleichterung machte sich denn auch gestern nach dem Workshop breit. Vertreter der Schulen und Eltern, der Politik und Verwaltung, aber auch aus der Wirtschaft hatten zuvor am Nachmittag Vorschläge unterbreitet, wie die Sekundarstufe-I-Angebote in beiden Gemeinden erhalten bleiben können. „Ein Anfang ist gemacht“, zog Emmerthals Bürgermeister Andreas Grossmann ein erstes Fazit. „Es zeigt die Bereitschaft, über die Zukunft der Schulen nachzudenken.“ Ähnlich sieht dies sein Aerzener Amtskollege Bernhard Wagner, der aber den Landkreis davor warnte, zu enge Grenzen zu setzen.

veröffentlicht am 20.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_7028296_lkae111_2003.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zum Auftakt des Treffens mit rund hundert Teilnehmern hatte Kreisrätin Petra Broistedt für den Landkreis als Schulträger der beiden Einrichtungen noch einmal die Sorgen zerstreut: Schulschließungen sollten vermieden werden. Dennoch machte sie den Handlungsdruck deutlich, der sich besonders aus den zurückgehenden Schülerzahlen ergeben würde. „Deshalb müssen wir gemeinsam überlegen, die Schulen noch attraktiver zu gestalten, als sie schon sind“, sagte Broistedt. Zuvor hatte Bürgermeister Grossmann klargestellt, dass die Schulen für beide Gemeinden eine „Anker-Infrastruktur“ darstellen würden, „auf die wir nicht verzichten können“. Die Ideen sollen in einem zweiten Schritt von zwei Arbeitsgruppen unter Federführung der beiden Bürgermeister ausgewertet und hinsichtlich ihrer Realisierbarkeit überprüft werden. Zwei weitere Sitzungen sind geplant. Voraussichtlich im Oktober soll ein Konzept vorgestellt werden.cb

Ausführlicher Bericht folgt

Zu sechs Themenfeldern sammelten die Teilnehmer Ideen, um die beiden Schulstandorte langfristig zu sichern. cb



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt