weather-image
23°

Feuerwehr Dehmke erhält modernes Einsatzfahrzeug

„Gut angelegtes Geld“

Dehmke. Es war eine perfekt inszenierte Show mit Überraschungseffekt: Ganz langsam öffnete sich das Rolltor der Feuerwehrgarage am Dorfgemeinschaftshaus Dehmke, Rauchschwaden bahnten sich den Weg ins Freie und aus dem Nebel tauchte es dann urplötzlich auf: Ein knallrotes Bobbycar bahnte sich den Weg durch das Ehrenspalier. Und das kleine Spielzeugauto schaffte etwas, was dem großen Einsatzfahrzeug erst mit Verzögerung gelang: sofort Begeisterung auszulösen!

veröffentlicht am 07.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 18:41 Uhr

270_008_7063395_lkae104_0404.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Dehmker und ihr neues Fahrzeug, das ist die klassische Liebe auf den zweiten Blick. Eigentlich hatte man sich ja ein wasserführendes Fahrzeug gewünscht. Nun ist es ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) ohne den in unzähligen Ausschüssen und Ratssitzungen diskutierten Wassertank geworden.

Und am Ende sind offensichtlich doch alle glücklich mit dem neuen Einsatzfahrzeug. Zumindest ging das aus den offiziellen Reden von Bürgermeister Bernhard Wagner, Gemeindebrandmeister Friedhelm Senke und Ortsbrandmeister Herbert Deppmeyer anlässlich der feierlichen Übergabe hervor. Bei dem Einsatzfahrzeug handelt es sich um einen Opel Movano mit 120 PS starkem Turbomotor und Ziegler-Aufsatz. Ausgerüstet wurde das neue TSF mit einer Ziegler-Tragkraftspritze, die über eine Pumpleistung von 1000 Litern pro Minute bei zehn bar verfügt, und einem zusätzlichen Lichtmast. Als gut angelegtes Geld bezeichnete Friedhelm Senke die 70 000 Euro teure Investition. Der Landkreis bezuschusst die Anschaffung mit 21 000 Euro. Von einem besonderen und in der heutigen Zeit nicht selbstverständlichen Ereignis sprach Bürgermeister Bernhard Wagner. „Ein modernes Fahrzeug ist eine der Voraussetzungen, um den heutigen Bedürfnissen des Feuerschutzes nachzukommen“, erklärt der Bürgermeister.

Einer, der bereits bei der Übergabe aller drei Einsatzfahrzeuge dabei war, ist der Oberfeuerwehrmann Friedrich Bartling. Der 77-Jährige ist seit 54 Jahren Mitglied der Feuerwehr Dehmke und hat bereits tatkräftig mitgeholfen, als es galt, den früheren alten Borgward aufzuarbeiten und zum Feuerwehrfahrzeug umzurüsten. Das war vor über 40 Jahren. „Zuvor wurde die Ausrüstung mit Schleppern zum Einsatzort gezogen“, erinnert sich der Senior. sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?