weather-image

Güterverkehr - Opposition verteidigt Positionspapier

Emmerthal (cb). Allerorten wächst parteiübergreifend der Widerstand gegen zusätzlichen Güterverkehr auf der Bahntrasse. Entsprechend überraschend fielen die Reaktionen aus, als die Opposition im Emmerthaler Rat nun Forderungen vorstellte, wie die Folgen weiterer Güterzüge zwischen Hameln und Altenbeken abgemildert werden könnten. Im Interview verteidigt Rudolf Welzhofer die Kehrtwende von CDU und FWE, die sich zuvor noch gegen bestehende Planungen ausgesprochen hatte. "Wir können uns jetzt hinstellen und die Güterverkehr-Pläne ablehnen – die Bahn kann sie dann trotzdem gegen unseren Widerstand durchsetzen", sagt der Gruppensprecher. "Wir beschäftigen uns seit Jahren mit dem Thema. Selbst Bahnbedienstete bestärken uns in unserer Einschätzung: Ein kategorisches Nein bringt weniger als ein Ja, aber." Deshalb habe die Gruppe das Papier mit den Forderungen erstellt.

veröffentlicht am 05.11.2014 um 15:05 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:41 Uhr

Schon jetzt stellt der Güterverkehr auf der Schiene eine hohe Lärmbelastung für Emmerthal dar. Die Pläne, den Güterverkehr auf der Strecke auszubauen, stoßen auf großen Widerstand in den Kommunen entlang der Trasse. Ein Positionspapier von CDU und FWE sor
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare