weather-image
23°

Giftige Gase – Forschungsinstitut evakuiert

Ohr (ube). Das Institut für Solarenergieforschung Hameln/Emmerthal (ISFH) ist am Dienstag um 12.30 Uhr evakuiert worden. Mehr als 100 Mitarbeiter mussten die Einrichtung in Ohr verlassen. Zuvor hatte die automatische Gaswarnanlage in einem besonders gesicherten Forschungslabor eine erhöhte Konzentration von zwei sehr giftigen Gasen angezeigt. Die Leitstelle löste umgehend Gefahrgutalarm aus. Freiwillige aus Kirchohsen, Ohr, Grohnde und Amelgatzen rückten aus. Aber auch Spezialisten des Gefahrgutzuges aus Kirchohsen und des ABC-Dienstes aus Marienau fuhren nach Ohr. „Gleich drei empfindliche Sensoren haben angeschlagen“, berichtet Einsatzleiter Kay Leinemann. Zunächst wurde Phosphin, später über einen längeren Zeitraum nur noch Diboran angezeigt.

veröffentlicht am 10.12.2013 um 18:39 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

pezialisten des ABC-Dienstes dekontaminieren die Schutzanzüge der Feuerwehrleute, die das Labor betreten haben.  ube
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?