weather-image
15°
×

Sicherheitspersonal: Verhandlungen mit dem Betreiber Preussen Elektra kommen nicht voran

Gewerkschaft kündigt Warnstreik am AKW Grohnde an

GROHNDE. Bei den knapp 140 Beschäftigten der Bewachungsfirma Pond Security Service GmbH am AKW Grohnde hält die Sorge an, berufliche Nachteile zu bekommen. Den Hintergrund bildet die Ausschreibung des AKW-Betreibers Preussen Elektra für Sicherheitsleistungen, nachdem der bisherige Vertrag mit der Firma ausläuft.

veröffentlicht am 04.05.2021 um 06:00 Uhr

Christian Branahl

Autor

Reporter / Newsdesk zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige