weather-image
23°

Lebensmittelmärkte benötigen mindestens 5000 Quadratmeter / Künftige Nutzung bleibt offen

Gewaltige Baulücke ist für Investoren zu klein

Aerzen (cb). Der unschöne Anblick auf die Brache mitten im Aerzener Altdorf lässt immer neue Gerüchte über eine mögliche Nutzung sprießen – doch konkrete Ideen für das Gelände an der Ortsdurchfahrt bestehen nicht. „Es gibt zwar immer wieder Investoren beziehungsweise deren Planer und Vertreter, die mit uns sprechen“, sagt Bürgermeister Bernhard Wagner. „Aber daraus ist bislang nichts geworden.“ Nicht mehr als ein Wunschdenken sind auch mögliche Absichten der Märkte im Gewerbegebiet Blankschmiede, ins Zentrum umzuziehen. „Da gibt es keine Bestrebungen“, weiß der Bürgermeister über Aldi und Rewe.

veröffentlicht am 21.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 19:41 Uhr

270_008_4189372_lkae102_22.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt