weather-image
×

Viele fahren über Eisenbahnbrücke – obwohl sie eigentlich absteigen müssten

Für Radler eine Abkürzung mit Nervenkitzel

Emmerthal (gm). Das Thema brennt Antje Hesse schon seit 1994 unter den Nägeln, als sie nach Tündern gezogen war und häufiger mal die Emmerthaler Eisenbahnbrücke mit dem Fahrrad nutzte. Immerhin gibt es, abgetrennt von den Gleisen, einen Weg über die Weser, der sich als Abkürzung nutzen lässt. Allerdings, so beschreibt sie es ironisch: Es handele sich dabei um eine „sportliche Herausforderung, gepaart mit einem Quäntchen Abenteuer, Nervenkitzel und Bauchkribbeln“. Oder, aus Sicht der Radler auf den Punkt gebracht – um „Missstände“, die es zu verbessern gelte. So wie Antje Hesse ergeht es vielen Radlern. Allerdings ist offenbar den meisten nicht bekannt, dass das Radfahren auf der Brücke nicht gestattet ist.

veröffentlicht am 04.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt