weather-image
15°

Nabu-Ortsgruppe betreut 21 Hektar Fläche / Schutz gefährdeter Pflanzen und Tiere gilt als oberstes Ziel

Für die Natur legen sie sich mächtig ins Zeug

Emmerthal (gm). Beim Naturschutzbund Deutschland (Nabu) ist auch bei den 67 Mitgliedern der Emmerthaler Ortsgruppe tatkräftige Arbeit gefragt. Vorsitzender Oliver Gockel verweist auf 15 bis 20 Prozent der Mitglieder, die übers Jahr aktiv sind. „Drei bis sechs Leute gehören immer zum harten Kern“, sagt der 47-Jährige aus Amelgatzen. „Auf sie ist auch generell und überall Verlass.“ Immerhin 21 Hektar, das sind stolze 210 000 Quadratmeter, betreut die Emmerthaler Gruppe. „Ob nun bei Arbeitseinsätzen oder aber auch bei der logistischen Arbeit im Hintergrund – unsere Mannschaft ist zusammengewachsen, und wir sind doch ein recht tolles Team“, freut sich Gockel, der beruflich als selbstständiger Landschaftsplaner tätig ist. Als Diplom-Ingenieur für das Landschaftswesen kann er sein Hobby, die Liebe zur Natur, mit seinem Job verbinden.

veröffentlicht am 26.06.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:21 Uhr

270_008_5598448_lkae103_2606.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt