weather-image
16°

Für den Naturschutz legen sie sich mächtig ins Zeug

Emmerthal (gm). 21 Hektar Land betreut die Emmerthaler Ortsgruppe des Naturschutzbund Deutschland (Nabu). Vor allem der Biotopschutz steht im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Seit 25 Jahren setzen sich die inzwischen 67 Mitglieder für die Natur ein.

veröffentlicht am 25.06.2012 um 17:04 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 11:21 Uhr

Freuen sich über die Erfolge ihrer Arbeit: Mitglieder und Gäste einer Nabu-Exkursion an einem Feldrain zwischen Emmern und Kirchohsen.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Ziel beim Biotopschutz ist die Erhaltung von Populationen gefährdeter und schutzwürdiger Tier- und Pflanzenarten durch den Erhalt ihrer natürlichen Lebensräume. Von den 21 Hektar Landfläche befinden sich 4 Hektar im Eigentum der Naturschützer. Das Gelände ist sehr unterschiedlich, auch Gewässer und ein Quellmoor, das sich in der Möhrte, unweit vom Kirchohsener Schützenhaus befindet, gehört dazu.

Welche Aufgaben die Nabu-Gruppe noch übernimmt, lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt