weather-image
13°

Fünf Gehwege sollen saniert werden

Emmerthal (cb). Rund 200 000 Euro - so viel Geld steht zur Verfügung, um die ersten fünf der maroden Gehwege in Emmerthal zu sanieren. Wo genau repariert wird, steht allerdings noch nicht genau fest. Zwar befinden sich die Schlossstraße in Hämelschenburg, die Bäcker- und Hauptstraße in Emmern, die Sültstraße in Kirchohsen und die Bahnhofstraße in Grohnde ganz oben auf der Liste. Für alle Projekte sollen jedoch zunächst noch einmal die zuständigen Ortsräte eingeschaltet werden. Besonders in Grohnde könnte möglicherweise dann ein anderer Gehweg vorgezogen werden. Die fünf Gehwege sollen jedoch nur ein Anfang sein, Sanierungsbedarf besteht an vielen anderen Stellen - und auch an den Gemeindestraßen.

veröffentlicht am 07.10.2014 um 15:45 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 07:41 Uhr

In Emmerthal sollen die ersten Straßenschäden beseitigt werden.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt