weather-image
22°

Zehn Jahre nach den Jahrtausend-Jubiläen plant Börry zentrale Veranstaltung im Museum

Fünf Dörfer feiern in abgespeckter Form

Emmerthal. Im April 2004 war es eines der größten Ereignisse der Gemeinde Emmerthal: die gemeinsame Eröffnungsfeier von fünf Ortschaften der Region, die damals ihr 1000-jähriges Jubiläum gebührend feierten. Sie planten es nicht nur, sie wandelten ihre Gedanken auch in Taten um. Die gemeinsame Eröffnungsveranstaltung in der Kirchohsener Kreissporthalle war bis auf den allerletzten Platz ausgebucht und die jeweiligen beteiligten Ortschaften und Dörfer lockten im Sommer 2004 mehrere 10 000 Besucher und Gäste in ihre Jubiläumsdörfer. Mit Börry (Emmerthal), Heyen (Samtgemeinde Bodenwerder), Ohr (Emmerthal), Ohsen (Emmerthal) und Tündern (Hameln) feierten fünf Dörfer jeweils zu unterschiedlichen Wochenenden ihr 1000-jähriges Jubiläum bei riesengroßen Besucherresonanzen. „Alleine bei uns in Börry verbuchten wir weit mehr als 30 000 Besucher, Gäste und Beteiligte an unserem Jubiläumswochenende“, sagt Börrys Ortsbürgermeister Rolf Keller. Und der Christdemokrat aus dem Ilsetal ist es auch, der in diesem Herbst alle seinerzeit fünf beteiligten Dörfer wieder unter einen Hut bringen möchte – er plant eine gemeinsame Veranstaltung zum 1010-jährigen Bestehen im Börryer Museum für Landtechnik und Landarbeit.

veröffentlicht am 02.01.2014 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:21 Uhr

270_008_6828580_lkae102_0301.jpg

Autor:

Günther Muhr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Es sollen keine großartigen mehrtägigen Feiern wie vor zehn Jahren werden, wir planen lediglich am 5. Oktober 2014 ein eintägiges Dorffest mit allen beteiligten Dörfern von 2004 bei uns im Museumsdorf“, verrät Keller, der im Vorfeld dieser Veranstaltung bereits alle Ortsbürgermeister der damaligen Jubilare persönlich angeschrieben hat. „Auf unserer Museumswiese haben Sie die Möglichkeit, Ihr Dorf mit einem Stand zu präsentieren und für Ihre jeweiligen damaligen tollen Veranstaltungen und Rahmenprogramme nachhaltig zu werben und zu erinnern“, zitiert er aus seinen Anschreiben vom Dezember.

„Wer Rolf Keller kennt, der weiß, dass er seine Ansagen auch durchzieht“, sagt Rudolf Welzhofer, Ortsbürgermeister der Ortschaft Emmerthal. „Wir werden uns auf jeden Fall mit Ohsen an diesem Sonntag, 5. Oktober, in Börry beteiligen“, kündigt er an. Für Ohsen selbst plant der Emmerthaler Ortsrat bereits im Juni zwei eigene Veranstaltungen. „Gemeinsam mit der Historischen Interessengemeinschaft Ohsen haben wir am Freitag, 13. Juni, einen gemeinsamen Festakt in unserer Petrikirche mit der musikalischen Begleitung unseres Posaunenchores angemeldet“, verdeutlicht Christdemokrat Welzhofer. Am darauffolgenden Sonnabend – es ist der Tag vor dem Felgenfest – wird das traditionelle Altdorffest rund um die Petrikirche erstmals von der Reservistenkameradschaft (RK) Emmerthal ausgerichtet.

„Unter dem Motto 1010 Jahre Ohsen sind wir alleine federführend in vorderster Front unseres Altdorffestes, bei dem wir uns aber schon von Beginn an immer mit einer großen Beteiligung eingebracht haben“, berichtet Vorsitzender Christian Eggert. Und die Männer und Frauen der Reservisten, die seit der 1000-Jahr-Feier das Linieninfanterieregiment der französischen Armee von 1806 mit originellen Kostümen und dem entsprechenden Equipment verkörpern, waren in den letzten zehn Jahren immer schon ein optischer Anziehungspunkt – und das nicht nur in Kirchohsen.

In Börry und Ohsen sind die laufenden Planungen im grünen Bereich, denn alle örtlichen Vereine und Verbände möchten sich letztendlich auch zehn Jahre nach ihren grandiosen Festen wieder mit einer kleinen Abordnung einbringen. „10 Jahre nach dem 1000-Jährigen wird es natürlich eine deutlich abgespeckte Version“, meinen Keller und Welzhofer unisono. „Aber wir möchten daran erinnern und können ja auch im kleineren Rahmen etwas Nachhaltiges auf die Beine stellen“, finden die beiden Ortsbürgermeister.

Der Ortsteil Ohr plant hingegen keine eigene Veranstaltung. „Wir halten uns erst einmal vornehmlich mit eigenen Planungen zurück“, verdeutlichte Ralf-Ulrich Böhm in Funktion des Vorsitzenden der Nutzergemeinschaft des Dorfgemeinschaftshauses. Wenngleich in Ohr 2014 nichts Eigenes auf die Beine gestellt wird, möchte Sozialdemokrat Böhm, der seit vielen Jahren Ratsmitglied in Emmerthal ist, bei den jeweiligen „1010-Jahres-Feiern“ vor Ort sein. Vielleicht gibt es dabei Inspirationen für die eigene dann vielleicht geplante „1025-Jahr-Feier“. Die stünde dann 2029 auf dem Programm.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?