weather-image
22°

Führerschein-Irrsinn: Den Ortswehren gehen die Fahrer aus

Aerzen (sbr). Die Neuregelung der Führerscheinklassen im Jahr 1999 bereitet heute vielen Freiwilligen Feuerwehren Kopfzerbrechen. Alle Führerscheinneulinge dürfen ab diesem Zeitpunkt mit der gängigen Klasse-B-Lizenz nur noch Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht unter 3,5 Tonnen steuern. Viele Feuerwehrfahrzeuge bringen aber deutlich mehr Gewicht auf die Waage. Sie dürfen bisher nur von Feuerwehrkräften mit Lkw-Führerschein (Klasse C1) oder Besitzern der alten Führerscheinklasse 3 gefahren werden. Ergebnis: Den Ortswehren gehen die Einsatzwagenfahrer aus.

veröffentlicht am 03.02.2014 um 17:35 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 22:21 Uhr

Feuerwehrführerscheinprüfung für Sascha Schulzki (re.): Fahrlehrer Ralf Iselhorst (Mitte) hat als Prüfer im Einsatzfahrzeug Platz genommen. Auf dem Beifahrersitz: Grießems Ortsbrandmeister Thorsten Schmidt.  sbr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit der Einführung des sogenannten „Feuerwehrführerscheins“, der Klasse-B-Führerscheininhaber zum Fahren von Einsatzfahrzeugen mit einem Gesamtgewicht von unter 7,5 Tonnen berechtigt, wurde nun Rechtssicherheit für die ehrenamtlichen Einsatzfahrer geschaffen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?