weather-image

Zeitplan für Wiederaufbau bleibt weiter offen

Freibad – erste Aufträge gehen raus

Aerzen. Weiterer wichtiger Schritt für den Wiederaufbau des Freibades in Aerzen: Der zuständige Fachausschuss des Rates hat am Dienstagabend beschlossen, den Auftrag für die badetechnischen Anlagen zu vergeben. Der Angebotspreis liegt bei rund 534 000 Euro. Der Beschluss erfolgte vorbehaltlich der Prüfungen durch das Planungsbüro und das Rechnungsprüfungsamt beim Landkreis. Insgesamt hatten fünf Firmen Angebote eingereicht, wobei das günstigste den Zuschlag bekam. Die Badetechnik gilt zunächst als wichtigste Etappe zum Wiederaufbau, wie Bürgermeister Bernhard Wagner nach der Sitzung sagte. Das zeitlich aufwendigere Auftragsverfahren sei durch bestimmte Vorläufe wie Lieferzeiten geprägt. Der Bauantrag für die bei dem Wiederaufbau zerstörten Gebäude sei auf der Zielgeraden. Nachdem ein weiteres Gutachten vorliege, müssten noch Modifizierungen eingearbeitet werden, sagte Erster Gemeinderat Andreas Wittrock. Die Ausschreibung – so nennt sich das Verfahren, um Firmen auszuwählen – gehe noch in diesem Jahr raus. Wittrock kündigte an, dass aktuelle Pläne, wie das Freibad aussehen werde, zeitnah auf der Internetseite der Gemeinde veröffentlicht würden, sobald sie vorliegen würden. Der Zeitplan zum Wiederaufbau und zur Eröffnung des Bades sei derzeit noch offen, sagte Wagner. Darüber werden im Januar oder Februar beraten, wenn die Rahmenbedingungen bekannt seien. Für den Bürgermeister als Signal an die Einwohner wichtig: „Es geht voran.“ cb

veröffentlicht am 09.12.2015 um 09:33 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:54 Uhr

270_008_7806757_lkae_1012_Bad.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt