weather-image
23°

Sirenen rufen Feuerwehrleute zu zwei Bränden in Fachwerkhäusern

Flammen schießen aus Steckdose

Börry/Amelgatzen (ube). Sirenenalarm in Börry und in Amelgatzen – in beiden Fällen wurden die Feuerwehrleute zu Bränden in Fachwerkhäusern gerufen.

veröffentlicht am 29.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 16:21 Uhr

Wärmebildkamera im Einsatz: Feuerwehrmann Jan Bäker (li.) und Or
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In einem Gebäude an der Straße „Niederbörry“ schossen Montagabend um 22.15 Uhr Flammen und Rauch aus einer Steckdose. Eine dreiköpfige Familie entdeckte das Feuer – und schlug Alarm. Wenig später trafen 17 Freiwillige am Einsatzort ein. Auch der Gerätewagen „Atemschutz“ der Feuerwehrtechnischen Zentrale Kirch-ohsen wurde angefordert. „Wir haben einen Heizkörper abgebaut und eine Rigips-Verkleidung auf einer Länge von drei bis vier Metern demontiert“, so Ortsbrandmeister Karl-Heinz Brockmann. In dem mit Glaswolle gefüllten Zwischenraum habe ein Elektrokabel gebrannt. „Holzlatten hatten sich bereits entzündet“, sagte Brockmann – und fügte hinzu: „Gut, dass das Feuer nicht bei nachtschlafender Zeit ausgebrochen ist. Dann wären die Folgen für Ehepaar und Kind wohl schlimmer gewesen.“

Gestern um 10.01 Uhr zog beißender Qualm durch ein Haus an der Emmernstraße in Amelgatzen. Die Feuerwehren Amelgatzen und Kirchohsen und die Drehleiter aus Bad Pyrmont rückten aus. Nach Angaben von Ortsbrandmeister Renée Mischke hatte sich Ruß in einem Ofenrohr entzündet. Es wurde 230 Grad heiß und platzte. Auf der Suche nach Glutnestern setzte die Feuerwehr – wie bereits in Börry – eine Wärmebildkamera ein. In der Küche mussten die Helfer eine Vertäfelung abbauen. Eine Mutter, zwei Kleinkinder und ein Baby seien in Sicherheit gebracht worden, sagte Mischke. „Die Hausbewohner saßen in einem Zimmer, in das bereits Qualm waberte.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?