weather-image
14°
Mit Stromausfall öffnen sich Schotten des Wehrs / Abbruch aus Sicherheitsgründen

Finale des Brenntrogrennens abgesagt

Groß Berkel. Wenn nicht nur Piraten und Grüne auf der angestauten Humme schippern, sondern auch Bienen das Pollensuchen vergessen und mit der Imkerin in einem Boot sitzen, die m&m’s mutig ihre Tüte verlassen, ohne um ihre Zuckerglasur zu fürchten und sogar Schildkröten ihren Panzer zu Wasser lassen, dann ist wieder Brenntrogrennen in Groß Berkel. Die elfte Auflage des Rennens der zu Booten umfunktionierten hölzernen Schlachtwannen lockte zwar gut 500 Zuschauer an die Humme bei Redekers Mühle, aber zum großen Bedauern von Organisator Wilfried Bönick leider deutlich weniger Teilnehmer in die Brenntröge, als in den vergangenen Jahren. Der guten Stimmung zu Wasser und an Land tat das aber keinen Abbruch. „Die durchaus älteren Gefährte hinterlassen allesamt einen verkehrstauglichen Eindruck“, erklärt Moderator und Präsident des TSV 05 Groß Berkel, Reinhard Burdinski, nach der ersten Inaugenscheinnahme. Er meint damit nicht die zum feuchten Vergleich angetretenen 18 Erwachsenen-Zweierteams sowie acht Prominenten-Duos und vier im Hummedorf allseits bekannten Solisten, sondern die vier mit Leinölfirnis zu Rennbooten getunten Holzwannen. Kinder und Jugendliche hatten sich zum feuchtfröhlichen Vergleich auf der Humme leider nicht angemeldet, wie Wilfried Bönick bedauert. Die hatten aber ihren Spaß beim Kinderfest am Nachmittag auf Redekers Hof, beim Daumendrücken für ihre quietschgelben Plastikenten beim Entenrennen und beim Anfeuern der Groß Berkeler Grundschul-Mannschaften um Friederike Strüver und Simone Klopprogge, Sabine Koslowski und Jürgen Langenhan sowie Süreyya Kursawe und Holger Stöcker im Prominentenrennen.

veröffentlicht am 19.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_6544754_lkae101_1908.jpg

Autor:

Sabine Brakhan
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Im Zieleinlauf saßen allerdings nur noch zwei Promi-Duos in ihren Brenntrögen, denn sowohl die Kombination Schulsekretärin/Lehrer als auch das Grünendoppel Dr. Marcus Schaper und Torsten Schulte gingen baden. Auch Groß Berkels Pastor Simon Pabst kam nicht um ein Bad in den Dorfbachfluten herum. Mechthild Fiermann und Maren Büthe, die als m&m’s-Team an den Start gegangen waren, hatten sich vorgenommen, sprichwörtlich den Spieß einmal umzudrehen und den Kirchenmann zu taufen. Da halfen weder Gottvertrauen noch kraftvolle Paddelschläge. Vor den beiden Damen gab es kein Entrinnen. „Ich hatte schon elf Taufen in der Weser, aber noch keine in der Humme“, erklärt Simon Pabst gut gelaunt, nachdem er aus dem kühlen Hummewasser gestiegen war. Vielleicht sollten die Organisatoren des nächsten Brenntrogrennens einmal über eine Humme-Taufe nachdenken, um wieder mehr Nachwuchs für die Teilnahme an der Traditionsveranstaltung zu gewinnen.

Gewonnen haben übrigens mit Sebastian Wissel und Tobias Bitterling sowie Johanna Wollenweber und Stefan Pompe gleich zwei Teams, denn das Finale und auch das Rennen um den dritten Platz – die m&m’s gegen Alexander Wempe und Vanessa Grote – mussten wegen Niedrigwassers ausfallen. Was war passiert? Durch einen Stromausfall, der durch die Überlastung des Stromleitungssystems in der Rennleitung verursacht worden war, öffneten sich die Schotten des Wehrs automatisch, ließen den Wasserstand der Humme deutlich sinken und die Strömung zunehmen. Auch das erstmals zum Einsatz gekommene Flutlicht des THW Hameln erlosch kurzfristig und tauchte den Flusslauf in Dunkelheit. Nach Rücksprache mit der DLRG Hameln stand die Entscheidung der Verantwortlichen fest: „Sicherheit geht vor! Wir brechen ab und haben in diesem Jahr zwei Sieger und zwei Drittplatzierte.“

270_008_6544759_lkae103_1908.jpg
  • Gespannt verfolgen die Zuschauer das Entenrennen auf der Humme.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare