weather-image
21°

Mit Stromausfall öffnen sich Schotten des Wehrs / Abbruch aus Sicherheitsgründen

Finale des Brenntrogrennens abgesagt

Groß Berkel. Wenn nicht nur Piraten und Grüne auf der angestauten Humme schippern, sondern auch Bienen das Pollensuchen vergessen und mit der Imkerin in einem Boot sitzen, die m&m’s mutig ihre Tüte verlassen, ohne um ihre Zuckerglasur zu fürchten und sogar Schildkröten ihren Panzer zu Wasser lassen, dann ist wieder Brenntrogrennen in Groß Berkel. Die elfte Auflage des Rennens der zu Booten umfunktionierten hölzernen Schlachtwannen lockte zwar gut 500 Zuschauer an die Humme bei Redekers Mühle, aber zum großen Bedauern von Organisator Wilfried Bönick leider deutlich weniger Teilnehmer in die Brenntröge, als in den vergangenen Jahren. Der guten Stimmung zu Wasser und an Land tat das aber keinen Abbruch. „Die durchaus älteren Gefährte hinterlassen allesamt einen verkehrstauglichen Eindruck“, erklärt Moderator und Präsident des TSV 05 Groß Berkel, Reinhard Burdinski, nach der ersten Inaugenscheinnahme. Er meint damit nicht die zum feuchten Vergleich angetretenen 18 Erwachsenen-Zweierteams sowie acht Prominenten-Duos und vier im Hummedorf allseits bekannten Solisten, sondern die vier mit Leinölfirnis zu Rennbooten getunten Holzwannen. Kinder und Jugendliche hatten sich zum feuchtfröhlichen Vergleich auf der Humme leider nicht angemeldet, wie Wilfried Bönick bedauert. Die hatten aber ihren Spaß beim Kinderfest am Nachmittag auf Redekers Hof, beim Daumendrücken für ihre quietschgelben Plastikenten beim Entenrennen und beim Anfeuern der Groß Berkeler Grundschul-Mannschaften um Friederike Strüver und Simone Klopprogge, Sabine Koslowski und Jürgen Langenhan sowie Süreyya Kursawe und Holger Stöcker im Prominentenrennen.

veröffentlicht am 19.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_6544754_lkae101_1908.jpg

Autor:

Sabine Brakhan


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt