weather-image

Gemeinsamer Standort – Widerstand gegen Pläne der Politiker

Feuerwehren schlagen Alarm

EMMERTHAL. Politik und Verwaltung in Emmerthal schlägt die geballte Empörung der Brandschützer entgegen. Die Feuerwehren Welsede und Hämelschenburg wehren sich gegen die Planungen, zusammen mit Amelgatzen bei Erhalt der Eigenständigkeit ein gemeinsames und neues Gerätehaus zu bekommen. „Es wurde suggeriert, die Ortswehren seien mit einem gemeinsamen Feuerwehrhaus für drei eigenständige Wehren einverstanden“, heißt es in einer Stellungnahme der beiden Kommandos. „Das ist falsch.“

veröffentlicht am 18.09.2018 um 16:37 Uhr
aktualisiert am 18.09.2018 um 19:42 Uhr

Umstritten sind die Pläne für die Feuerwehren in der Ortschaft Amelgatzen. Foto: dpa
Christian Branahl

Autor

Christian Branahl Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt