weather-image
13°

Inge und Karl Pape aus Grupenhagen wollen die Goldene groß feiern

Fest verwurzelt im Dorfleben

Grupenhagen (sbr). Heute vor 50 Jahren läuteten für Karl und Inge Pape geborene Holstein die Hochzeitsglocken der St.-Petri-Kirche in Deckbergen. Das Ja-Wort hatten sich die Eheleute bereits einen Tag zuvor auf dem Deckberger Standesamt gegeben. Die Schaumburgerin hatte im April 1959 eine Hauswirtschaftslehre auf dem Hof Deetjen in Grupenhagen begonnen. Bei einem Treffen der örtlichen Dorfjugend lernte sie den ausgebildeten Landwirt Karl Pape kennen und lieben. Im Sommer 1962 verlobte sich das Paar.

veröffentlicht am 01.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_6015608_lkae101_0112.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach dem plötzlichen Tod des Vaters musste Karl Pape noch im selben Jahr den elterlichen Hof in Grupenhagen übernehmen. „Unsere Hochzeit haben wir nur im kleinen Kreis gefeiert, aus Rücksicht auf das Trauerjahr. Die große Feier mit Gottesdienst wird zur goldenen Hochzeit nachgeholt“, verraten die Eheleute, die sich in zahlreichen örtlichen Vereinen engagieren.

Seit seinem 18. Lebensjahr ist Karl Pape im Vorstand der Forstgenossenschaft Grupenhagen aktiv. Bis heute bekleidet er den Posten des ersten Vorsitzenden – und man verrät kein Geheimnis, wenn man sagt: Der heimische Wald liegt ihm besonders am Herzen. Darüber hinaus ist der 72-Jährige Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender des Kultur- und Heimatvereins Grupenhagen sowie Mitglied der Ortswehr, des DRK und der Kyffhäuser-Kameradschaft. Politisch hat sich Karl Pape bereits seit 1968 in der damals noch selbstständigen Gemeinde Grupenhagen engagiert und ab 1973 weitere 19 Jahre lang im Ortsrat Grupenhagen und im Aerzener Gemeinderat.

Inge Pape war 16 Jahre lang erste Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Gupenhagen-Multhöpen und ist Mitglied bei den Landfrauen und dem Kultur- und Heimatverein. Nachdem das Ehepaar Mitte der 1980er Jahre die Vollerwerbslandwirtschaft aufgegeben hatte, kümmerte sich Inge Pape neben der Erziehung der beiden 1964 und 1974 geborenen Kinder Jörg und Heike um die auf dem Hof verbliebene Viehwirtschaft. Karl Pape arbeitete von 1985 bis 1997 als Greenkeeper für den Golfclub in Schwöbber und Bad Pyrmont. Darüber hinaus wurde die Landwirtschaft von ihm im Nebenerwerb weitergeführt. In ihrer Freizeit verreisen die Eheleute gern und regelmäßig ins In- und Ausland.

Vielfältig engagiert und im Dorf sehr bekannt: Inge und Karl Pape, die sich Grupenhagen eng verbunden fühlen. Foto: sbr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt