weather-image
16°

Altersschnitt der Mitglieder lag bei über 60 Jahren – Vereinsgelände geht an die Gemeinde Aerzen über

Fehlender Nachwuchs zwingt Tennisverein in die Knie

Groß Berkel. Was waren das noch für goldene Zeiten für den Tennissport in Deutschland. Boris Becker machte Bumm-Bumm, und der Tennissport erlebte einen wahren Boom. Becker hechtete von Turniersieg zu Turniersieg. Steffi Graf fegte mit ihrer unglaublichen Vorhand ihre Gegnerinnen gleich reihenweise von den Courts. War Tennis in den Jahren zuvor noch eine elitäre Sportart, so stieg die Zahl der Mitglieder in den Vereinen 1989 auf über zwei Millionen an. Im ganzen Land wurde auf einmal anders gezählt – statt eins, zwei, drei hieß es nun 15, 30, 40. Kurz gesagt; „Vorteil Tennis“. Tennisbegeisterte mutierten zu Frühaufstehern, um überhaupt einen freien Platz zum Spielen ergattern zu können.

veröffentlicht am 02.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 22:06 Uhr

Die Zeiten, in denen hier der rote Sand spritzte, Aufschläge und Returns knapp über die Netzkante schossen, sind vorbei –
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt