weather-image
17°
Realverband – Forstgenossenschaft Emmern besteht 160 Jahre

Exkursion mit dem Schlepper

Emmern (gm). Vereinzelte Wolken am blauen Himmel, angenehme Temperaturen und gut gelaunte emmersche Forstgenossen, die ihr 160-jähriges Bestehen feierten: Bei einer Begehung des etwa 50 Hektar großen Mischwaldgebietes informierten sich die Anteilseigner des Realverbandes – Forstgenossenschaft Emmern über die Fauna und Flora. Eingeladen hatte dazu der Vorsitzende des Realverbandes, Gerhard Kunze, der die annähernd 40 Mitglieder zunächst einmal mit zwei Schlepperanhängern an die Waldränder befördern ließ.

veröffentlicht am 22.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 04:41 Uhr

270_008_4109068_lkae101_23.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

An verschiedenen Stellen innerhalb des Rundwanderweges informierte der zuständige Revierleiter, Forstamtmann Jörg Heepe, über angestrebte Erneuerungen der Wegebaumaßnahmen, aber auch über den zahlreichen Wildbestand zwischen Ohr und Hämelschenburg. „Rehwild, Damwild, Schwarzwild, aber auch kleinere Waldbewohner wie Dachse, Füchse, Hasen und gelegentlich sogar auch Waschbären sind hier ansässig geworden und fühlen sich in unserem Mischwald heimisch und geschützt“, berichtete der Revierförster.

Allerdings galt es auch, noch einige Schäden zu begutachten und den Mitgliedern zu erklären, die das Sturmtief „Kyrill“ im Januar 2007 hinterlassen hatte. „Unsere Vorstandsmitglieder marschieren natürlich regelmäßig durch den Forst und sind über alle Neuanpflanzungen und Schäden jederzeit informiert“, betonte Vorsitzender Gerhard Kunze. „Eine Forstbegehung in dieser Größenordnung veranstalten wir alle fünf Jahre für unsere Anteilseigner, die während des Rundganges entsprechend ausführlich über den Sachstand unseres Waldes informiert werden“, sagte der Forstgenossenschaftsvorsitzende, der auch zunehmend interessierte Jugendliche für den örtlichen Waldbestand begeistern kann. Nach der Forstbegehung lud der Vorstand (Gerhard Kunze, Jörg Schlie, Rudolf Welzhofer, Doris Petters und Erich Koß) die Forstgenossen zu einem gemütlichen Abschlussvesper ein.

Der „Realverband – Forstgenossenschaft Emmern“ wurde am 1. Juni 1849 gegründet und erhielt seine dokumentierte Genehmigung am 3. September 1849 durch das damalige Königreich Hannover.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare